Für das soziale Miteinander

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 12. Oktober 2017

Freiburg Mitte

Der Diakonieverein der Kreuzkirche hat sein Jubiläumsfest mit der Mitgliederversammlung kombiniert.

STÜHLINGER (BZ). Die jährliche Mitgliederversammlung des Diakonievereins der evangelischen Kreuzkirche war diesmal zugleich ein Jubiläumsfest: Begangen wurde im Gemeindesaal auch das 50-jährige Bestehen des Vereins.

Zu den Gratulanten gehörte unter anderem Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach, der betonte, wie wichtig der Verein gerade im Bereich der Nachbarschaftshilfe sei. Der Vorsitzende Kai Lebrecht konnte vier Gründungsmitglieder ehren: Ingeborg Treutle, Ingeborg Hügle Horst und Rita Heinzmann.

Im Anschluss an den Festakt und ein gemeinsames Mittagessen schloss sich die eigentliche Mitgliederversammlung an. Lebrecht berichtete nach Vereinsmitteilung über ein erfolgreiches Jahr, in dem viel unternommen und gefördert wurde. Im Bereich der Nachbarschaftshilfe hätten 17 Helferinnen fast 1700 Stunden investiert. Dabei hätten wieder einmal die sozialen Kontakte im Vordergrund gestanden.

Die Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe, Inge Matzke, betonte, wie wichtig es sei, Menschen im Alter nicht nur zu Hause zu betreuen, sondern auch Zeit für ein Gespräch und die Sorgen und Nöte des täglichen Lebens zu haben und einfach nur zuzuhören. Der Diakonieverein ist gleichzeitig der Förderverein der evangelischen Kita Weltenbummler. Diese Einrichtung wurde finanziell bei mehreren Projekten unterstützt. So wurde zum Beispiel ein neuer Wagen für U 3-Kinder mit 1000 Euro bezuschusst.

Im Bereich der Erwachsenenbildung organisiert und unterstützt der Diakonieverein ein regelmäßiges Tanzcafé, organisiert Ausflüge und bietet Seminare und Informationsabende zum Thema Wohnen und Leben im Alter an. Die Planungen für das Jahr 2017/18 sehen eine kontinuierliche Arbeit im Bereich der Nachbarschaftshilfe vor. Geplant sind auch wieder ein Ausflug für Mitglieder, das monatliche Tanzcafé sowie die Förderung von Projekten im Bereich der Kindertagesstätte und der Gemeinde.
Wahlergebnisse: Vorsitzender Kai Lebrecht (wie bisher) sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Petra Glünkin (wie bisher) und Bernd Jansen (neu).
Termine: Samstag, 18. November, Seminar "Aktiv und selbständig das Leben regeln, auch im Alter, das ist klug!" mit der Religionspädagogin Petra Ehrminger, Supervisorin im Kirchenbezirk Konstanz.
Mitgliederzahl: 133.
Kontakt: Vorsitzender Kai Lebrecht, Engelbergerstraße 20, Tel.  0761/276642, info@diakonieverein-kreuzkirche.de