Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

11. Oktober 2017

Veranstaltungen

Gemeinde St. Urban begeht ihren Weihe-Jahrestag mit einer Konzertfolge

Am Sonntag, 15. Oktober, feiert die katholische Gemeinde St. Urban ihr Kirchweihfest mit einem ganztägigen Musikfest. Am 18. Oktober 1936 war die jetzige Pfarrkirche für den Stadtteil Herdern am selben Standort wie die Vorgängerkirche von 1841 durch Erzbischof Conrad Gröber eingeweiht worden.

HERDERN (hasi).

Begonnen wird mit dem Festgottesdienst ab 11 Uhr in der Kirche St. Urban, Hauptstraße 39, der nach Mitteilung der Veranstalter "die ganze Vielfalt der Musik im Gottesdienst aufklingen lässt". Der Kirchenchor singt geistliche Chormusik, die Organisten lassen die große Späth-Orgel mit Orgelstücken, Improvisationen und Gemeindeliedern erklingen, und neue geistliche Lieder werden von einer Kirchen-Band begleitet. Gesangssolistinnen und -solisten übernehmen Vorsängerrollen und ergänzen das Programm mit Solostücken.

Ab 14 Uhr wird der "Karneval der Tiere" angeboten, ein Mitmach-Orgelkonzert für Kinder auf der Empore von St. Urban. Das beliebte Werk von Camille Saint-Saëns wird dargeboten von Urbans-Organist Kirsten Galm. Es treten auf: Löwen, Hühner, Esel, Schildkröten, Elefanten, Affen und viele andere Tiere, verbunden durch eine Erzählung und abgerundet durch einen Orgel- und Tiere-Malwettbewerb.

Im Anschluss dürfen alle Kinder, die sich trauen, die Klänge, Tasten und Knöpfe der großen Späth-Orgel einmal selbst ausprobieren (ab drei Jahren).

Werbung


Ab 15 Uhr wird zum "Kaffeekonzert" in den Urbansaal, Hauptstraße 46, mit Gesangssolisten, Oboe, Violoncello und Klavier eingeladen. Musiker, die seit langem mit der Gemeinde und der Kirche verbunden sind, spielen und singen Heiteres, Schönes, Virtuoses: Kammermusik für Oboe, Violoncello und Klavier sowie Lieder und Balladen für Stimme und Klavier. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Der Tag klingt ab 18 Uhr mit einer musikalischen Vesper in der Kirche aus. Sie wird gestaltet vom Kirchenchor mit Werken von César Franck und anderen französischen Komponisten für Harfe, Sologesang, Chor und Orgel oder Klavier. Hinzu kommen Vesperpsalmen und -gesänge mit einer Vorsängergruppe, Gemeindeliedern und Orgelmusik. Eintritt frei.

Autor: hasi