Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

07. Oktober 2017

Eine Rampe ist weg, die andere bald

In der Unterführung bei der Brauerei Ganter soll es Anfang der Woche keine Skate-Rampen mehr geben.

OBERAU/WIEHRE (lsx). Ende September waren auf den ungenehmigten Skate-Rampen in der Unterführung bei der Ganter-Brauerei vom Garten- und Tiefbauamt (GuT) Hinweise angebracht worden, die Rampen seien bis Freitag, 6. Oktober, zu entfernen (die BZ berichtete). Gestern Mittag war eine der beiden Skate-Rampen bereits entfernt worden. Laut Richard Neymeyer, Leiter der städtischen Abteilung Verkehrswegebau, sei das nicht von Seiten der Stadt geschehen. Das Garten- und Tiefbauamt werde die zweite Rampe spätestens am Montag abbauen, wenn sie dann noch da sei. Den Beschwerden, die sich gegen die Rampen richteten, hätten Unfälle zugrunde gelegen, bei denen sich Menschen verletzt hätten. In einem Fall sei sogar eine Schadenersatzforderung bei der Stadt eingegangen. Deshalb habe man die Rampen nicht länger dulden können. Die Stadt habe eine Verkehrssicherungspflicht und müsse die Hindernisse deshalb entfernen. Dass die SPD-Gemeinderatsfraktion mit einem Schreiben an Oberbürgermeister Dieter Salomon am Mittwoch angeregt hatte, gemeinsam mit den Skatern Möglichkeiten zum Erhalt der Rampen zu suchen, erfuhr Neymeyer gestern erst von der BZ.

Werbung

Autor: bz