Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. März 2009 15:54 Uhr

Freiburg startet die große Offensive

11,3 Kilometer neue Straßenbahn-Strecken

Die ganz große Freiburger Stadtbahn-Offensive mit insgesamt 11,3 Kilometer neuem Streckennetz– sie rückt näher. Erstmals soll mit Gundelfingen eine Nachbargemeinde angebunden werden.

Der Zeitplan steht, allerdings gibt es immer wieder Verschiebungen, wie jetzt für das Projekt "Stadtbahn auf dem Rotteckring": Weil die Kronenbrücke abgerissen und neu gebaut werden muss, verzögert sich der Bau um 15 Monate. Baubeginn für die Straßenbahnlinie soll nun im dritten Quartal 2013 sein. Drei Jahre später sollen dann die Bahnen bis zum Stadttheater rollen, zwei Jahre später bis zum Siegesdenkmal.

Der Erste Bürgermeister Otto Neideck informierte am Dienstagnachmittag den Verkehrsausschuss des Gemeinderates über den Straßenbahn-Zeitplan. Das Thema "Kronenbrücke" ist im nichtöffentlichen Teil gesondert behandelt worden. Die Stadt will eine ganze Reihe an neuen Strecken bauen – "vorausgesetzt wir schaffen das planungstechnisch und finanziell", so Neideck – und auf Zuschüsse ist die Stadt natürlich auch angewiesen.

Die Projekte im Einzelnen:

– Die Sanierung der bestehenden Stadtbahn Schwarzwaldstraße war ursprünglich für das Jahr 2010 terminiert. Die Badenova hat inzwischen das Kanalnetz untersucht. Das Ergebnis: Die Kanalsanierung ist umfangreicher als bislang angenommen. Die Arbeiten werden erst 2010 fertig sein. Damit können die Arbeiten an den Gleisen und der Straße erst im Jahr 2011 beginnen. Die Kosten werden auf 4,7 Millionen Euro geschätzt.

Werbung


– Bei der Stadtbahnverlängerung Zähringen über 1,8 Kilometer von der Haltestelle "Reutebachgasse" bis zur Stadtgrenze nach Gundelfingen liegt derzeit alles noch im Plan: Baubeginn soll im vierten Quartal 2011 sein. Mit einem Planfeststellungsbeschluss wird bis Mitte dieses Jahres gerechnet.

– Die Stadtbahn Messe musste um ein halbes Jahr verschoben werden – aufgrund einer veränderten Umzugskonzeption für die Bewohner der Häuser, die entlang der Berliner Allee abgerissen werden müssen. Mit dem ersten Bauabschnitt soll im zweiten Quartal 2012 begonnen werden. Mitte 2015 könnte die erste Bahn auf der 3,8 Kilometer langen neuen Strecke fahren. Die Strecke führt von der Haltestelle Robert-Koch-Straße die Breisacher Straße entlang zur Berliner Allee und von dort entlang dem Stadtteil Mooswald bis zum Messegelände.

– Bei der Stadtbahn Rotteckring wirft nun das so nicht erwartete Zusatzgroßprojekt "Kronenbrücke" den vorgesehenen Zeitplan über den Haufen. Nun soll es im dritten Quartal 2013 losgehen – fünf Jahre sind für das Gesamtprojekt im Terminplan angesetzt. Dann können die Bahnen über 2,4 Kilometer neue Gleise bis zum Siegesdenkmal rollen. Die Haltestelle am Stadttheater kann schon ab Herbst 2016 angefahren werden. Saniert und modernisiert wird in den nächsten Jahren auch mit hohem Aufwand die Universitätsbibliothek, die im Jahr 2013 wieder öffnen soll – mit ebenerdigem Eingang. Deswegen wird dann auch der Rotteckring in diesem Bereich für den allgemeinen Autoverkehr nicht mehr befahrbar sein.

– Damit nicht genug: Im vierten Quartal 2015 soll der Bau der 2,0 Kilometer langen Stadtbahn Gundelfingen beginnen. Geplante Bauzeit: drei Jahre. Auch im Osten tut sich was: Die Stadtbahnverlängerung Littenweiler (1,3 Kilometer) könnte im zweiten Quartal 2016 starten. Zwei Jahre später sollen dann auch hier die Bahnen auf den neuen Gleisen rollen.

Autor: Joachim Röderer