Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. Oktober 2014 12:15 Uhr

Freiburg

81-jähriger Graffiti-Greis besprüht Autos in der Wiehre

Graffitisprayer der alten Schule: Ein 81-jähriger Mann hat in der Wiehre Autos mit grüner Farbe besprüht. Auf der Flucht vor der Polizei sprang der rebellische Greis in die Dreisam.

  1. Mit grüner Sprühfarbe hat der Mann mehrere tausend Euro Sachschaden verursacht. Foto: beermedia.de - Fotolia

Am Mittwochabend kurz vor 21:30 Uhr meldete ein Zeuge über den Notruf der Polizei, dass ein älterer Graffitisprayer in der Uhlandstraße in der Freiburger Wiehre mehrere hochwertige Autos beschädigt habe. Nachdem er den Zeugen bemerkt hatte, flüchtete der Mann in Richtung Dreisamuferweg, berichtet die Polizei.

Bei der Fahndung nach dem Täter fanden Polizeibeamte auf dem Dreisamuferweg zunächst nur den Hut des Mannes und zwei Spraydosen. Kurze Zeit später konnten sie den 81-jährigen Beschuldigten in der Schreiberstraße Ecke Luisenstraße festnehmen. Auf der Flucht vor der Polizei hatte der Greis die Dreisam durchquert.

Bad im Fluss half nichts

Trotz des Bades im Stadtflüsschen konnte die Polizei den nassen alten Mann überführen: Er hatte Farbreste an den Fingern. Der 81-Jährige räumte dann auch ein, Autos besprüht zu haben. Als Motiv gab er an, dass er früher selbst Graffiti entfernt habe, die Täter aber nie geschnappt wurden. Deshalb habe er nun selbst zur Spraydose gegriffen.

Der 81-Jährige hat nun mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Freiburg zu rechnen – wegen wegen Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen. Der Schaden, den der Graffiti-Greis angerichtet hat, beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Werbung


Mehr zum Thema:

Autor: BZ