Narri Narro

Alles was sie über den Fasnetmendig-Umzug in Freiburg wissen müssen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 11. Februar 2018 um 16:45 Uhr

Freiburg

3500 Hästräger, 120 Zünfte und Gruppen, 35 Guggemusiker und Kapellen: Am Rosenmontag steigt der Höhepunkt der Fasnacht in Freiburg auf teils neuer Strecke. Alle Informationen zum großen Umzug.

Buntes Programm rund um die Innenstadt

Die Straßenfasnet startet am Samstag, 10. Februar, auf dem Rathausplatz um 10 Uhr, bis 19 Uhr ist närrisches Treiben in der Innenstadt angesagt. Närrisch geht es am Sonntag, 11. Februar, um 11 Uhr mit einer Hästrägermesse in der Kirche St. Martin am Rathausplatz los, wozu alle Narren eingeladen sind. Ab 14 Uhr steigt die große Straßenfasnet auf der Kaiser-Joseph-Straße – vor dem Basler Hof wird der Elferrat der Breisgauer Narrenzunft mit seinem Wagen stehen – und auf dem Rathausplatz. Musikkapellen und Guggemusiken sorgen an verschiedenen Plätzen für den entsprechenden närrischen Ton. Und um 15.45 Uhr gibt’s den Kinderumzug von der Turmstraße in die Innenstadt.

Der große Fasnetmendig-Umzug startet wie jedes Jahr am Schwabentor am Montag um Punkt 14 Uhr, zieht aber in diesem Jahr aufgrund der Tram-Baustelle am Friedrichring auf teils neuer Strecke durch die Innenstadt. Vom Bertoldsbrunnen geht es diesmal Richtung Westen, am Theater biegt der Umzug auf den Rotteckring ein und zieht dann die Rempartstraße hinauf bis zum Holzmarkt, wo er sich auflöst. An insgesamt sechs Stellen wird es Ansagen geben, dabei ist nun auch eine Ansage am neu gestalteten Platz der Alten Synagoge.

Das ist die Strecke des Rosenmontagsumzugs 2018 in Freiburg



Der Freiburger Rosenmontagsumzug im Miniaturformat



Veränderte Fahrtzeiten der Straßenbahnen

Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) hat die Fahrzeiten der Tramlinien für die nächsten drei Tage geändert. Wegen der Straßenfastnacht werden heute, Samstag, von 13 bis 19 Uhr, die Linien 2 und 4 verbunden: Die Linie 2 fährt von Günterstal bis Bertoldsbrunnen, von dort fährt sie als Linie 4 zur Messe, umgekehrt gilt dasselbe. Von Norden her enden die Linien 2 und 4 am "Siegesdenkmal". Am Sonntag, 11. Februar, gilt dieselbe Regelung, allerdings von 11 bis 20 Uhr. Von Norden pendelt die Linie 4 zwischen Gundelfinger Straße und Siegesdenkmal. Die Linien 1,3 und 5 fahren an beiden Tagen unverändert. Am Rosenmontag, 12. Februar, sind die Tramlinien 1, 3 und 5 von 13 bis etwa 17.30 Uhr, die Linien 2 und 4 von 13 Uhr bis 18.30 Uhr unterbrochen. Alle Stadtbahnlinien werden während des Umzugs am Rosenmontag geteilt und enden jeweils vor der Innenstadt am Schwabentor oder Stadttheater (Linie 1, 3 und 4), am Holzmarkt (Linie 2, 3 und 5) oder am Siegesdenkmal (Linie 2 und 4). Die Linie 5 fährt von Norden zum Rathaus im Stühlinger und weiter zur Bissierstraße.

Die Schlossberggarage ist am Rosenmontag nur begrenzt nutzbar, wegen der Aufstellung des Umzugs ist eine Einfahrt zwischen 13 und 17 Uhr nicht möglich, eine Ausfahrt geht nur in Richtung Norden. Die übrigen Garagen in der Innenstadt können angefahren werden.
Infos zu Parkhäusern: 0800/555 7285 und http://www.parkeninfreiburg.de
Infos zur VAG: http://www.vag-freiburg.de

Mehr zum Thema: