Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. April 2017

Münstereck

Die FWTM-Webcam zeigt wunderschönes zeitgerafftes Nichts

Seit Mitte Dezember lässt sich im weltweiten (Inter-) Netz mitverfolgen, wie am Messplatzrand der FWTM-Kopfbau entsteht. Bisher zeigt das Zeitraffer: Nichts.

Zum Jahresbeginn wies eine Pressemitteilung auf diese dolle Baudokumentation hin: "Webcam dokumentiert Baufortschritt." Wer hin und wieder auf die Webcam der Schauinsland-Bergstation schaut, weiß, dass da in meditativem Gleichmut ein Stützpfeiler der Schauinslandbahn zu sehen ist, mit immer denselben Gondeln, die sich gerade aus dem Nebel schälen oder vor blitzblauem Himmel einschweben. Die Webcam auf dem Dach der Messe ist anders. Sie bildet ein völlig irres Panorama ab. Leerer Messplatz, vereinzelte Baukräne, im Hintergrund schemenhaft Schwarzwaldhöhen. Und mittlerweile zwei Minuten Gesamtlaufzeit (http://mehr.bz/fwtmcam Pittoresk trostlos. Öder Regen und wilde Wolkenformationen, rotes Weihnachtszirkuszelt, Schnee, Autos, Campingmesse-Caravans. Wer nicht genau hinschaut, mag denken, da passiert nix. Aber auch wer genau hinschaut, denkt genau das. Das hat was Kaurismäkisches. Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki würde den kleinen Clip lieben. Und vermutlich hat’s die Freiburg Wirtschaft Messe Touristik GmbH auch auf so ein Video mit Viral-Potential angelegt. Die ersten zwei Minuten sind toll – und bis zur Fertigstellung des FWTM-Kopfbaus mit 8500 Quadratmetern Geschossfläche bleiben noch zwölf Monate, also noch weitere sechs Minuten Webcam-Clip. Abendfüllend wird er auch so nicht, aber möglicherweise gibt’s da noch richtig Action.

Werbung

Autor: Julia Littmann