Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

04. August 2012 23:55 Uhr

Schwarzwaldstraße

Elf Festnahmen nach Massenschlägerei zwischen Fußballfans

Nach einer Massenschlägerei zwischen Fußballfans des SC Freiburg und Eintracht Trier sind elf Personen festgenommen worden.

  1. Im Mösle-Stadion konnten die Trierer Fans einen 2:1-Sieg ihrer Eintracht feiern. Nach der Partie lieferten sich jedoch einige Anhänger eine Schlägerei mit Freiburger Fans. Foto: Patrick Seeger

Nach dem Spiel der zweiten Mannschaft des SC Freiburg gegen Eintracht Trier gab es am Samstag gegen 16 Uhr eine Schlägerei, die mit elf Festnahmen (neun Fans aus Trier, zwei Freiburger Fans) endete.

Trierer Anhänger, die als Problemfans galten, fuhren in drei Kleinbussen die Schwarzwaldstraße entlang – begleitet von der Polizei. Die Trierer hielten bei der Shell-Tankstelle an, an der sich SC-Fans aufhielten. "Es entstand eine Massenkeilerei auf offener Straße mit bis zu 30 Personen", sagte Polizeisprecher Mirko Steffl am Samstagabend.

Die begleitende Polizei sowie Zivilkräfte des Reviers Süd seien sofort dazwischen gegangen, hätten die Lage aber nur mit großer Mühe beruhigen und die Fangruppen mit Pfefferspray trennen können. Neun Trier-Fans sowie zwei SC-Anhänger wurden vorübergehend festgenommen. Bei der Schlägerei seien Beteiligte nicht unerheblich verletzt worden, sagte Steffl.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch gegen die Fans und bittet Zeugen, sich unter 0761/882-4421 oder 0761/882-4450 zu melden.

Werbung

Autor: Simone Höhl