Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. November 2017 09:11 Uhr

Freiburg

Erwischte Ladendiebin verletzt Polizistin

Eine renitente Ladendiebin hat am Donnerstagabend die Polizei auf Trab gehalten. Eine Beamtin wurde sogar verletzt. Die Tatverdächtige wurde in eine Fachklinik gebracht, die sie allerdings nicht aufnahm.

Wie die Polizei mitteilt, wandte sich am Donnerstag gegen 17 Uhr der Ladendetektiv eines Drogeriemarkts an der Eisenbahnstraße an die Polizei, nachdem er eine junge Frau beim Diebstahl diverser Kosmetikartikel erwischt hatte und sie sich nicht ausweisen konnte. Da sich die 21-Jährige nach Kräften wehrte, musste die Streifenbesatzung des Reviers Nord zügig von zwei weiteren Beamten unterstützt werden. Während der polizeilichen Maßnahmen trat die Frau, die vorläufig festgenommen worden war, mehrmals gegen die einschreitenden Polizisten. Eine Beamtin musste wegen eines Fußtritts ärztlich behandelt werden und konnte den Dienst nicht fortsetzen.

Die Festgenommene, die sich laut Mitteilung anhaltend und ungewöhnlich heftig renitent verhielt, wurde wegen des Verdachts einer psychischen Erkrankung in einer Fachklinik vorgestellt, dort jedoch nicht aufgenommen. Gegen die 21-jährige Frau aus Emmendingen wird nun neben dem begangenen Ladendiebstahl auch wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Werbung

Autor: bz