Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. März 2009 15:26 Uhr

Nach der Brandstiftung

Hexentalschule 4 bis 6 Wochen zu

Die Hexentalschule in Merzhausen bleibt vier bis sechs Wochen geschlossen. Das ist das Ergebnis der ersten Untersuchungen durch Brandsachverständige. Am Freitag war in der Schule Feuer gelegt worden.

  1. Die Kinder der verlässlichen Grundschule wurden am Montag im Rathaussaal unterrichtet. Foto: Tanja Bury

Die vom Brand betroffenen Gebäudeteile seien durch das Feuer und die Löscharbeiten mit einer Schmierschicht überzogen, die erst aufwändig entfernt werden müsse, bevor in der Schule wieder unterrichtet werden könne, sagte Bürgermeister Eugen Isaak der Badischen Zeitung. Experten der Polizei und der Gebäudeversicherung Karlsruhe machten sich am Montag vor Ort ein Bild. Außerdem fanden Schadstoffmessungen statt.
Der Unterricht geht von Mittwoch an in Ausweichquartieren weiter. Die 89 Hauptschüler kommen im Haus der Vereine unter. Dort stehen fünf große Räume zur Verfügung. Die Vorstände der Vereine, die das Gebäude sonst nutzen, wurden am Montag informiert. Die 160 Grundschüler werden aufgeteilt.
Die erste und zweite Klasse schlüpfen im katholischen Pfarrzentrum unter, die Klassen 3 und 4 nutzen Räume im evangelischen Gemeindezentrum.
Am Montag, dem ersten Schultag nach dem Brand, hatten die meisten Schüler frei. Die Betreuung der Kinder der verlässlichen Grundschule fand aber statt. Auch der Hort hat geöffnet. Am Dienstag hat die Schule kurzfristig einen Sporttag eingeschoben. Detailierte Informationen dazu gibt es auf der Website der Hexentalschule.

Werbung

Autor: Tanja Bury, Peter Disch