Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. März 2013

LEUTE: Preis für "Abgefahren!"

Alkoholprävention in Trams.

Einen Anerkennungspreis hat das Freiburger Projekt "Prärie – abgefahren!" beim ersten Bundeswettbewerb Alkoholprävention erhalten, er ist mit 1000 Euro dotiert. "Prärie" war damit eines von insgesamt acht ausgezeichneten Projekten: Es gab einen Hauptpreis (10 000 Euro), fünf Preise (7000 Euro) und zwei Anerkennungspreise. Insgesamt hatten sich 150 Projekte aus ganz Deutschland beworben, 14 kamen ins Finale des Wettbewerbs mit dem Motto "Innovative Projekte umsetzen – nachhaltig wirken". Die "Prärie"-Teams sind seit einem knappen Jahr an zwei Wochenenden pro Monat in Freiburg im Einsatz und verteilen in Straßenbahnen und an Haltestellen Postkarten, Kulis und Gummibärchen. Sie sprechen Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren zum Thema Alkohol und Gewalt an. Die ausgezeichneten Projekte haben nach Meinung der Jury deutlich gemacht, dass Alkoholprävention neue Wege gehe, sich an aktuellen Jugendtrends orientiere und junge Menschen einbeziehe.

Werbung

Autor: bz