LEUTE

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Mo, 14. Januar 2019

Freiburg

GRÜNEN-EMPFANG

Der Auftakt für drei Wahlkämpfe

"Wir müssen aufstehen, um die Demokratie und die Menschenrechte in Europa zu verteidigen." Mit Blick auf die aktuelle Politik in einigen EU-Ländern will Terry Reintke die Menschen aufrütteln, um auch künftig am gemeinsamen Haus Europa weiterzubauen. Die Abgeordnete des Europäischen Parlaments tourt bald durchs Land und wirbt für die grünen Positionen bei der Europawahl am 26. Mai. Am Sonntag schaute die 31-jährige Politikerin aus Gelsenkirchen schon mal in Freiburg vorbei – beim Neujahrsempfang der Freiburger Grünen. Die Kreisvorsitzenden Chantal Kopf und Hubert Germann begrüßten die Gastrednerin in der Wodanhalle. Germann sagte die Zeiten, in denen man noch rief "Hast du einen Opa, schick ihn nach Europa", seien vorbei. Mit Reintke und den anderen Spitzenkandidatinnen zeigten die Grünen, wie wichtig ihnen eine gemeinsame europäische Politik sei. "Wir müssen nicht für Europa, sondern um Europa kämpfen", sagte Germann. Man müsse 2019 den negativen Trend drehen, betonte sie und sprach sich für einen harten Wahlkampf aus, der aber Grenzen kenne: "Wir sind gegen Hass und Hetze, gegen Ausgrenzung und Pauschalisierung. Zum Neujahrsempfang waren neben den Stadträtinnen und Stadträten der Gemeinderatsfraktion die Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae, der Landtagsabgeordnete Reinhold Pix und Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer gekommen. Auch Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag und Freiburgs Feuerwehr-Chef Ralf-Jörg Hohloch waren unter den Gästen. Zudem kamen auch Neumitglieder – "ein Spiegelbild der Gesellschaft", wie Chantal Kopf betonte. Darunter waren einige Grüne, die als heiße Kandidaten für die in zwei Wochen aufzustellende Liste für die Gemeinderatswahl am 26. Mai gelten. Germann verwies darauf, dass nun anders als erwartet gleich drei Wahlkämpfe anstehen. Neben Europa- und Kommunalwahl auch der Bürgerentscheid am 24. Februar. Er rief dazu auf, für den geplanten Stadtteil Dietenbach zu stimmen.