Hauptbahnhof

Mann mit Pfefferspray angegriffen und Handy geraubt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. September 2017 um 13:07 Uhr

Freiburg

Ein Mann ist vor dem Freiburger Hauptbahnhof überfallen worden: Er meldete der Polizei, ein Unbekannter habe ihn mit Pfefferspray angegriffen und sein Handy geraubt.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am frühen Freitagmorgen kurz nach 5 Uhr. Der 38-Jährige habe der Polizei erklärt, dass er durch den unvermittelten Angriff zu Boden gegangen sei und sich den Kopf gestoßen habe. Das Handy der Marke Lenovo wurde ihm aus der Hosentasche gezogen, sagte der Algerier.

Er beschrieb den Täter als etwa 30 Jahre alten, dunkelhäutigen Mann, der einen blau-weißen Kapuzenpulli, dunkle Jeans und weiße Sneaker trug. Eine Fahndung nach dem Täter hatte keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um Hinweise unter der Rufnummer 0761/882-5777.