Neue Fassade für die Gewerbeschule

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 03. April 2012

Freiburg

Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild kümmert sich um die Gertrud-Luckner-Schule.

FREIBURG (BZ). Die vor 45 Jahren gegründete Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild (Arge) verlegte ihre Jahreshauptversammlung in die Aula der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule in der Kirchstraße, da sich die Fassade des Gebäudes seit Jahren in einem beklagenswerten Zustand befinde. Der Vorsitzende Hermann Hein verkündete, dass in diesem Jahr noch mit der Sanierung der Fassade begonnen werde. Dies sei nur eines jener Objekte, um deren Erhaltung die Arge kämpfe.

Hein machte klar, dass Freiburg ohne den Einsatz der Arbeitsgemeinschaft Freiburger Stadtbild in den letzten Jahrzehnten anders aussehen würde, weil zahlreiche Gebäude vom Abbruch bedroht waren – so zum Beispiel das Wentzingerhaus am Münsterplatz (heute Museum für Stadtgeschichte) oder die Mehlwaage 2. Große Sorge bereite der Umgang mit kirchengeschichtlich wichtigen Gebäuden wie dem Gemeindehaus der Christuskirche an der Maienstraße 2.

Manfred Gallo zeigte zum Abschluss in einem Vortrag mit historischen Fotos die Geschichte und die Facetten der 1905 fertig gestellten Gewerbeschule.
Wahlergebnisse: Vorsitzender Hermann Hein, Stellvertreter Roland Albrecht, Schriftführerin Carola Schark, Schatzmeister Andreas Kaufhold, weiteres Vorstandsmitglied Manfred Gallo (alle wie bisher).
Termine: Vereinsöffentliche Vorstandssitzungen jeden ersten Donnerstag im Monat, 18 Uhr, im Stadthotel Freiburg Kolping Hotels & Resorts, Karlstraße 7, Gäste willkommen.
Mitgliederzahl: 269.
Kontakt: Vorsitzender Hermann Hein, Tel. 0761/74360, Fax: 0761/7079474, E-Mail: hermann.hein@gmx.de, Homepage: http://www.arge-stadtbild.de