Ermittlungen

Polizei ermittelt wegen Falschaussage über Fahrerflucht auf Supermarktplatz

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 04. Dezember 2017 um 12:17 Uhr

Freiburg

Vor einem Monat hat sich auf dem Parkplatz eines Supermarkts ein Unfall ereignet. Der Verursacher habe Fahrerflucht begangen, hatte die Geschädigte damals ausgesagt. Der Sachverhalt stellt sich jetzt allerdings anders dar.

Auf dem Kundenparkplatz des Lidl-Einkaufsmarktes in der Konrad-Goldmann-Straße/Basler Straße in der Wiehre hatte am 7. November ein 86-jähriger Mann beim Ausparken den Einkaufswagen einer 46-jährigen Frau touchiert. Die Frau wurde dabei kurz eingeklemmt und verletzt. Nach Angaben der Geschädigten hatte sich der Mann damals unbemerkt vom Unfallort entfernt.

Die Polizei konnte den Fahrer ermitteln

Aufgrund einer Zeugenaussage hat die Polizei den Fahrer inzwischen ausfindig gemacht. Wie die Polizei mitteilt, führten die Ermittlungen jetzt auch zu dem dringenden Verdacht, dass der Mann nicht unerlaubt, sondern mit dem ausdrücklichen Einverständnis der Frau weggefahren ist. Die Polizei ermittelt gegen die 46-Jährige wegen Verdachts der Vortäuschung einer Straftat.




Mehr zum Thema: