Feuer im Hochhaus

Polizei geht von Brandstiftung in Landwasser aus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 23. Februar 2018 um 13:13 Uhr

Freiburg

Nach dem Brand im größten Wohnkomplex Freiburgs am Sonntagabend hat der Sachverständige jetzt sein Untersuchungsergebnis vorgelegt: Er geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Damit haben die Ermittler nach dem Kellerbrand im Hochhauskomplex "Max und Moritz" im Freiburger Stadtteil Landwasser Klarheit. Am Abend des 18. Februar war im Keller an drei unterschiedlichen Stellen Feuer ausgebrochen – nicht das erste Mal. Das Gebäude an der Wirthstraße musste teilweise evakuiert werden.

Am Donnerstag hatte der Brandsachverständige seine Arbeit aufgenommen. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss von einer vorsätzlichen Brandstiftung als Ursache ausgegangen werden", teilt die Polizei mit.
Die Kriminalpolizei Freiburg bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0761/882-5777. Der Apparat ist rund um die Uhr erreichbar.

Mehr zum Thema: