Polizei nimmt mutmaßlichen Täter nach Einbruch in Universitätsgebäude fest

Redaktion

Von Redaktion

Do, 24. Januar 2019 um 12:15 Uhr

Freiburg

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen, der in ein Gebäude der Uni eingestiegen war. Mittäter konnten flüchten.

Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums haben bereits am Samstag, 19. Januar einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen, der gegen 1.30 Uhr zusammen mit anderen in ein Universitätsgebäude an der Hermann-Herder-Straße im Freiburger Stadtteil Neuburg eingedrungen war. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Er hatte mehrere Personen vom Tatort flüchten sehen.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten zwei Tatverdächtige in einer nahegelegenen Unterführung vorläufig festgenommen werden. Einer der Verdächtigen, ein 30-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, wurde nach Vorführung vor den Haftrichter in die Justizvollzugsanstalt Freiburg gebracht. Bei der zweiten vorläufig festgenommenen Person ergab sich kein dringender Tatverdacht, weshalb diese, so die Polizei, wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatten die Täter ein Fenster aufgebrochen und Bargeld aus einer Kasse entwendet. Die Ermittlungen dauern an.