Freiburg

Polizei verfolgt Motorroller-Fahrer von St. Georgen bis in die Innenstadt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 16. April 2018 um 09:20 Uhr

Freiburg

Am Sonntagmorgen sollte ein Motorroller-Fahrer auf der Basler Straße kontrolliert werden. Doch dazu kam es erst einmal nicht: Der Fahrer flüchtete und konnte erst am Platz der Alten Synagoge gestoppt werden.

Gegen 4 Uhr morgens sollte der Fahrer eines Motorrollers am Sonntag, 15. April, auf der Basler Straße kontrolliert werden. Doch das sollte sich erst einmal verzögern: Der Rollerfahrer flüchtete.

Von der Polizei verfolgt fuhr der 26-jährige Fahrer nach Polizeiangaben mehrfach auf der falschen Straßenseite, missachtete rote Ampeln und benutzte den Bürgersteig. Er passierte wohl die Basler Straße, Feldbergstraße, Carl-Kistner-Straße, Haslacher Straße, Eschholzstraße, Heinrich-von-Stefan-Straße, Bismarckallee, Siegesdenkmal, Karlsplatz, Kaiser-Jospeh-Straße, Universitätsstraße und den Platz der Alten Synagoge.

Erst dort konnte der Fahrer von einem Streifenwagen der Polizei gestoppt werden. Dabei wurde das Dienstfahrzeug beschädigt und ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Über die Ursache der Flucht gebe es bisher keine Informationen, so die Polizei. Drogenkonsum oder -besitz konnten dem polizeibekannten Fahrer nicht nachgewiesen werden.
Möglicherweise wurden Verkehrsteilnehmer während der Flucht des Rollerfahrers gefährdet. Zeugen oder Geschädigte werden deshalb gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Freiburg zu melden: Tel. 0761 882-3100.