Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

04. September 2009 10:11 Uhr

SC Freiburg eröffnet neue Geschäftsstelle

Fußballbundesligist SC Freiburg eröffnet im Badenova-Stadion an der Schwarzwaldstraße eine neue Geschäftsstelle mit Ticketservice und Fan-Shop – und zwar just dort, wo bis vor kurzem die Stadiongaststätte "Das SC" war.

  1. Viel mehr Platz gibt’s in der neuen SC-Geschäftsstelle. Foto: Bamberger

Für den Sportclub ein Grund, die Eröffnung morgen ab 10 Uhr zu feiern. Mit dabei sein werden auch die Profis Johannes Flum und Stefan Reisinger sowie Torwarttrainer Marco Langner (11 bis 12 Uhr) sowie Du-Ri Cha und Ivica Banovic (13 bis 14 Uhr).

Wer in der alten Geschäftsstelle Fanartikel von nahem anschauen oder gar in die Hand nehmen wollte, musste sich meist das Produkt von einer Mitarbeiterin aus der Vitrine holen lassen. Der kleine Verkaufsraum war eines Bundesligisten nicht unbedingt würdig. Wobei die Planungen für die neue Lösung schon begonnen hatten, noch ehe der Aufstieg des SC in die höchste Spielklasse feststand.

Der neue Ausrüster Nike half bei der Neugestaltung mit. Kein Problem war es, sich mit dem bisherigen Gaststättenbetreiber, der Bellini GmbH, auf ein Ende des Pachtvertrags zu einigen, wie SC-Pressesprecher Rudi Raschke versichert. Wohl auch, weil der Umsatz außerhalb der Spieltage nicht umwerfend war, Bellini mit Ständen im Stadion weiterhin vertreten ist und an Spieltagen auch künftig vor der neuen Geschäftsstelle und auf der Terrasse die Fans bewirtet.

Werbung


NEUES TICKET- UND FANSHOPCENTER

Den Verein – Mitarbeiter, Trainer und Spieler – betreut Bellini nun ganz einfach von der nahen, neu gepachteten Post-Jahn-Gaststätte aus.

Das neue Ticket- und Fanshopcenter neben der Südtribüne ist mit rund 150 Quadratmetern etwa dreimal so groß wie die alte Geschäftsstelle. Eine Mitarbeiterin wurde neu eingestellt. Die Öffnungszeiten wurden werktags um eine Stunde nach hinten verlegt (9 bis 18 Uhr) und samstags erweitert (10 bis 14 Uhr). Baulich wurden die Räume nur in Maßen verändert, neu sind etwa die Tresen für den Karten- und Fanartikelverkauf.

Wie viel der Sportclub in den Umbau investiert hat und inwieweit sich Nike beteiligt hat, will der SC nicht verraten. Auch nicht, wie groß der jährliche Fanartikelumsatz ist. Fest steht: Im neuen Fanshop kann der SC die ganze Palette gut sichtbar anbieten. Die reicht von Trikots, Baseballmützen und diversen Schals bis hin zu Schulmäppchen, Duftbäumen, Schulranzen, Schnullern, Hosenträgern, Strampelanzügen, Bonbondosen, Handytaschen, Hausschuhen, Zahnbürsten und – ganz neu – einem Duschgel (Duftnote Meeresbrise!). Bei den Textilwaren will der SC künftig ein noch größeres Angebot auf den Markt bringen, kündigt Merchandising-Leiter Jochen Wahl an.

Rückblick: SC Freiburg gibt Stadionkneipe "Das SC" definitiv auf

Interview mit Sportdirektor Dirk Dufner: Der SC Freiburg hat Vertrauen in den Kader

Autor: Frank Zimmermann