Elektro

Techno am Tunisee: Samstag und Sonntag findet das "Sea you"-Festival statt

Gina Kutkat

Von Gina Kutkat

Fr, 13. Juli 2018 um 07:30 Uhr

Freiburg

Zwei Tage, drei Nächte und über 100 Acts auf sieben Bühnen: Das "Sea You"-Festival am Wochenende gilt als größtes Festival für elektronische Clubmusik im Südwesten. Am Tunisee werden 32.000 Feiernde erwartet.

Sie kommen, um Ibiza-Atmosphäre zu genießen und zur Musik der Headliner zu tanzen. Dieses Jahr spielen unter anderem Techno-Größen wie Jeff Mills und Richie Hawtin auf dem "Sea You"-Festival, das auch dieses Jahr wieder mit dem Slogan "Beach Republic" (Strandrepublik) wirbt. Mit dabei: Der Bulgare Strahil Velchev alias Kink, der südafrikanische House-Star Black Coffee, Nina Kraviz, Marco Carola und weitere Szene- sowie lokale DJs.

Veranstalter Bela Gurath und Daniel Schmidt von der Sea You GmbH haben außerdem einige Neuerungen angekündigt. So soll es dieses Jahr unter anderem die kleinste Tanzfläche der Welt geben – in einer Telefonzelle. "Da passen vier bis fünf Leute rein, die sich vorher ein Lied aussuchen dürfen. Und dann kann man einen Track lang darin Vollgas geben", erklärt Gurath. Festivalbesucher haben außerdem die Möglichkeit, die Wasserski- und Wakeboardanlage am Tunisee zwischen 13 und 18 Uhr an beiden Tagen kostenlos zu nutzen. Für Samstag gibt es keine Karten mehr. Auch das Zwei-Tage-Ticket ist ausverkauft. "Es gibt nur noch Karten für den Sonntag", sagt Bela Gurath.

Am Samstag um 11 Uhr beginnt das Programm

Das Programm beginnt am Samstag um 11 Uhr, am Sonntag endet es um 22.30 Uhr. Die praktischste Art, zum Tunisee zu kommen, sind Shuttlebusse vom Hauptbahnhof. Sie fahren das ganze Wochenende vom Zentralen Omnibusbahnhof direkt aufs Festivalgelände. Ein Ticket kostet 5 Euro, es gilt für Hin- und Rückfahrt. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten.

Wer mit dem Auto anreist, kommt über die A5 und nimmt die Ausfahrt Freiburg-Nord. Schilder führen zu den kostenlosen Parkplätzen und auch zu den Campingplätzen. Wie das Polizeipräsidium Freiburg mitteilt, gibt es direkt am Parkplatz einen großen Taxistand sowie einen ausreichend großen Elternabholplatz. Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet wird, werden Eltern dringend gebeten, den Abholplatz zu nutzen, so die Polizei.

Sie bittet Besucher und Taxifahrer außerdem, den Haupteingang zu nutzen und nicht zu versuchen, über die B 294 zu kommen. Im Jahr 2011 war es bei der Veranstaltung zu einem Verkehrschaos gekommen. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass mit Verkehrskontrollen zu rechnen ist und ermahnen die Besucher mit dem Slogan "Don’t drink and drive". "Wir wollen eine cleane Party feiern", sagt Bela Gurath. "Spaß haben ist okay, Alkohol trinken auch – aber die Besucher sollen dann bitte das Auto stehen lassen."

Die Wetterprognosen fürs Wochenende sind gut

Nicht nur Feiernde aus Freiburg und Umgebung werden erwartet. Der Tunisee ist am kommenden Wochenende Anlaufstelle für Tausende Besucher aus dem In- und Ausland. "Die meisten kommen allerdings aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich", so Gurath. Tickets wurden sogar nach Australien, Neuseeland, Alaska oder Südkorea verkauft.

Die Wetterprognosen fürs Wochenende versprechen Temperaturen bis zu 28 und 29 Grad. "Wir erinnern an Sonnencreme und die Aufnahme von (alkoholfreien) Getränken", schreibt der DRK-Kreisverband in seiner Pressemitteilung. Rund 250 Helferinnen und Helfer von DRK, Maltesern und Johannitern sind von Freitag bis Montag mit einem Sanitätswachdienst im Einsatz. Die Veranstalter stellen an mehreren Stellen auf dem Festivalgelände kostenloses Trinkwasser zur Verfügung.

"Sea You"-Festival am Tunisee bei Freiburg, 14. und 15. Juli, jeweils ab 11 Uhr, Infos unter http://www.seayou-festival.de
.

Fragen und Antworten zur Sea You: http://fudr.fr/seayoufaq2018