Diebstahl

Unbekannte rauben auf "Rollender Landstraße" einen Lkw mit Hochdruckreinigern aus

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Fr, 09. Februar 2018 um 12:55 Uhr

Freiburg

Auf der "Rollenden Landstraße" zwischen Italien und Freiburg sind Unbekannte in der vergangenen Nacht in einen Lkw eingebrochen und haben Hochdruckreiniger im Wert von bis zu 3000 Euro gestohlen.

Am Freitagmorgen bemerkte ein Lkw-Fahrer laut Bundespolizei am Zielort in Freiburg, dass von der Ladefläche seines Transporters sieben hochwertige Hochdruckreiniger gestohlen worden sind.

Der Lkw war auf der "Rollenden Landstraße" unterwegs, die Lastwagen von der norditalienischen Stadt Novara auf der Schiene nach Freiburg transportiert.

Diebstahl wohl im Transitort Domodossola

Laut Helmut Mutter von der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein muss der Diebstahl in der Nacht von Donnerstag auf Freitag während der Fahrt verübt worden sein. "Wir gehen davon aus, dass dies bei einem Halt in Domodossola geschehen ist", sagte Mutter auf Nachfrage. In dem italienischen Transitort an der Schweizer Grenze machen die Züge für gewöhnlich Betriebshalte, etwa wegen Lokführerwechsel oder Rückstau.

Die unbekannten Täter verschafften sich laut Mutter Zugang zur Ladefläche indem sie das am Aufflieger angebrachte Siegel entfernten und dann die Türen öffneten.

Sachschaden bei 3000 Euro

Die Bundespolizei nahm wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls Ermittlungen auf. Der genaue Sachschaden ist nicht bekannt. Die Polizei geht bei den sieben gestohlenen Hochdruckreiniger von einem Wert zwischen 2000 und 3000 Euro aus.