Raub

Unbekannter zückt am Hauptbahnhof ein Messer und klaut 25-Jährigen sein Handy

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. November 2017 um 12:09 Uhr

Freiburg

Einem jungen Mann ist Samstag früh am Hauptbahnhof das Handy geklaut worden – ein Unbekannter hat ihn in der Straßenbahn mit einem Messer bedroht und ihm anschließend das Mobiltelefon entrissen.

Am frühen Samstagmorgen gegen 6.15 Uhr hat ein Unbekannter einem 25-Jährigen das Mobiltelefon geraubt. Der Mann war mit der Straßenbahn vom Bertoldsbrunnen Richtung Hauptbahnhof gefahren.

Dabei kam er mit einem unbekannten Mann ins Gespräch. Als der 25-Jährige am Hauptbahnhof aussteigen wollte, bedrohte ihn der Mann mit einem Messer und forderte ihn auf, sein Handy rauszurücken. Als der 25-Jährige nicht reagierte, entriss ihm der Mann das Handy und flüchtete zu Fuß über die Treppen der Stadtbahnbrücke und die Engelbergstraße in Richtung Eschholzstraße. Der Handy-Besitzer verfolgte den Mann, verlor ihn aber aus den Augen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 23 Jahre alt, cirka 170 cm groß, schwarze Haare, dunkler Teint. Er soll eine schwarze Hose und einen grünen Pullover getragen haben. Außerdem war er mit einem roten Springmesser bewaffnet. Er sprach akzentfrei Deutsch.
Die Polizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich bei der Kriminalpolizei Freiburg unter 0761/882-5777 zu melden. Die Rufnummer ist jeder Zeit erreichbar.