"Wiedersehen!", zum dritten

Thomas Jäger

Von Thomas Jäger

Fr, 09. November 2018

Freiburg

Neues Buch erschienen.

FREIBURG (tj). Zum ersten, zum zweiten, zum dritten: Die Serie "Wiedersehen!", die seit Beginn des Jahrtausends jeden Montag in der BZ erscheint, geht auch in Buchform buchstäblich in Serie: Nach den beiden erfolgreichen Vorgängern aus den Jahren 2016 und 2017 ist nun unter dem Titel "Drittes Wiedersehen! Das Freiburger Stadtbild im Wandel der Zeit" ein weiterer Band erschienen.

Er enthält wieder 40 "Wiedersehen!"-Folgen, die die Autoren Peter Kalchthaler (zugleich Herausgeber), Carola Schark, Joachim Scheck und Hans Sigmund für die Buchveröffentlichung aktualisiert haben. Ausgangspunkt ist in bewährter Form die Gegenüberstellung historischer Aufnahmen von Gebäuden oder Straßenzügen mit den heutigen Ansichten. Die Texte beschränken sich aber keineswegs auf bau- und architekturgeschichtliche Aspekte, vielmehr geht es immer auch um die Menschen, die einst diese Häuser bauen ließen, in ihnen lebten und arbeiteten. Und so liefert jedes "Wiedersehen!" neue Mosaiksteinchen für ein Gesamtbild der Stadt-, Wirtschafts-, Sozial- und Alltagsgeschichte Freiburgs und seiner nach und nach eingemeindeten Stadtteile.

Im neuen Buch, das wieder im Rombach-Verlag erschienen ist, geht es unter anderem um die einst rauschenden Ballnächte in Herderns "Trivoli", um die Zeiten, in denen der "Fischbrunnen" in der Innenstadt seinem Namen noch alle Ehre machte und um das bis 1996 existierende Volksbad im Stadtteil Stühlinger.

Das Buch "Drittes Wiedersehen! Das Freiburger Stadtbild im Wandel der Zeit" mit Beiträgen von Peter Kalchthaler (Herausgeber), Carola Schark, Joachim Scheck und Hans Sigmund umfasst 192 Seiten und kostet 18 Euro (Rombach-Verlag, ISBN-Nummer 978-3-7930-5179-4).