Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. Januar 2017 12:02 Uhr

Mountainbike-Kurse

Wo man in Freiburg Mountainbiken lernen kann

Radfahren können viele, mit einer fundierten Mountainbike-Fahrtechnikausbildung und eintrainierten Bewegungsmustern können indes nur wenige aufwarten. Lernen kann man solche Dinge bei Profis in einer Mountainbike-Schule.

  1. Andreas Kromer ist Chef der MTB-Schule Freiburg – und war selbst schon Weltmeister. Foto: Martin Buschmann

Der Fahrradversandhändler Bruegelmann hat jüngst eine Liste der besten Mountainbike-Schulen in Deutschland veröffentlicht. Darunter sind auch vier Schulen aus dem Raum Freiburg.

Auf der Liste steht etwa die "Mountainbike-Schule Freiburg" von Andreas Kromer. "Vom Anfänger bis zum Vollprofi kommt bei uns jeder auf seine Kosten", sagt der passionierte Radfahrer. Andreas Kromer war selbst schon Bike-Trial-Weltmeister, war in der Nachwuchsförderung des Bundes Deutscher Radfahrer aktiv und hat 2002 seine Bike-Schule in Umkirch eröffnet.

Fahrtechnik und Tourenvorbereitung

Sein Team besteht aus sechs Trainern. Jeder Instrukteur, der bei Kromer unterrichtet, durchlaufe eine individuelle Ausbildung. Die Gruppenstärke der Kurse liegt bei höchstens acht Teilnehmern. "Meistens haben wir Gruppen zwischen vier und sechs Bikern, das ist optimal", sagt der Unternehmer. Die Kosten liegen bei 49 Euro für Kinderkurse und 85 Euro für Basic-Kurse, in denen die Grundlagen der Mountainbike-Fahrtechnik vermittelt werden. Einzelkurse kosten 50 Euro pro Stunde. Übrigens: Auch Winterkurse im Indoorpark und E-Bike-Kurse werden angeboten. Jährlich besuchen laut Andreas Kromer 300 bis 400 Teilnehmer seine Kurse. Angaben zu Umsatz und Gewinn macht er keine.

Werbung


Auf der Bruegelmann-Liste steht auch die Freiburger Bikeschule "2-Cycle" von Noah Grossman. "Bei mir unterrichten ehemalige Rennfahrer und leidenschaftliche Mountainbiker mit viel Erfahrung", sagt Grossmann. Jeder Bewerber werde ein Wochenende lang getestet. "Es gibt einen theoretischen und praktischen Teil mit einer Prüfung." Trainer wird nur, wer beides besteht. Grossman fährt Mountainbike seit seinem elften Lebensjahr. Mit 18 Jahren begann er, Rennen zu fahren, 2011 wurde er Deutscher Vizemeister im Downhill. Noch heute geht der 31-Jährige bei Profirennen an den Start. Seine Gruppenkurse reichen von Aufbautrainings in der Ebene über abfahrtsorientierte Bikepark-Angebote bis hin zu Personal-Trainings, bei denen Grossman sein Wissen in Einzelstunden weitergibt. Die Preise für Aufbau- und Trailkurse liegen bei 80 Euro, für Bikepark-Lehrgänge bei 90 Euro inklusive Liftfahrten. Drei Stunden Personal-Training kosten 110 Euro. Die maximale Teilnehmerzahl der Gruppenkurse liegt bei sieben. Daneben veranstaltet Noah Grossmann auch Bikecamps und -reisen. Bis zu 500 Teilnehmer besuchen jährlich seine Kurse. Zu Gewinn und Umsatz äußert auch er sich nicht.

Die Suche nach der richtigen Bike-Schule ist laut Arne Grammer vom Mountainbike-Verein Freiburg eine Frage des Interesses: "Man sollte sich fragen: Will ich lieber Touren fahren, in Bikeparks unterwegs sein oder meine Fahrtechnik verbessern?" So sei etwa die Bike-Schule "Hirsch-Sprung" sehr gut für die Vorbereitung auf Touren geeignet, "2-Cycle" setze den Schwerpunkt auf Fahrtechnik. Das Niveau der Schulen in Freiburg und Umgebung sei generell sehr gut, so Grammer. Der Verein (800 Mitglieder) bietet auch selbst Ausfahrten an.
MTB-Schulen
Diese MTB-Schulen werden in der Bruegelmann-Liste genannt:
  • 2-Cycle-Bikeschule von Noah Grossman
    Konradstraße 32, Freiburg
    0152 / 531 128 95
    info@2-cycle.de
    http://2-cycle.de

Autor: Merlin Gröber