Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. März 2017 12:12 Uhr

Zwei Überfälle

Zeuge passte auf - mutmaßlicher Supermarkt-Räuber in Freiburg gefasst

In Freiburg ist ein 26 Jahre alter Mann festgenommen worden, der in den vergangenen zwei Wochen zwei Supermärkte in Freiburg überfallen haben soll. Er stand offenbar vor einer dritte Tat, war dabei aber einem Zeugen aufgefallen.

  1. Diese Pistole führte der Täter bei seiner Festnahme bei sich. Es soll sich um eine Schreckschusswaffe handeln. Foto: Polizei Freiburg

Ein aufmerksamer Zeuge hat am vergangenen Donnerstag mit hoher Wahrscheinlichkeit einen dritten Überfall auf einen dritten Freiburger Supermarkt binnen weniger Tage verhindert – der mutmaßliche Täter konnte auf der Freytagstraße in Betzenhausen-Bischofslinde festgenommen, eine Schuswaffe sichergestellt werden. Es handelt sich laut Polizeisprecherin Laura Riske um eine Schreckschusspistole. Der Haftrichter schickte den 26-jährigen einschlägig polizeibekannten Tatverdächtigen am Freitag in Untersuchungshaft. Der Mann soll in den vergangenen zwei Wochen zwei Supermärkte in Littenweiler und Landwasser überfallen haben. Ob er noch für weitere Taten in Frage kommt, werde derzeit untersucht, so die Polizei.

Ein Anrufer hatte der Polizei am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr mitgeteilt, dass ein junger Mann soeben eine Waffe durchgeladen und mit dieser im Hosenbund in Richtung Sundgauallee unterwegs sei. Die Polizei rückte aus – und der 26-Jährige konnte unmittelbar durch Kräfte des Polizeireviers Freiburg-Nord festgenommen werden. Er hatte tatsächlich auch eine Schusswaffe dabei. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf zwei bereits verübte Überfälle am 7.März in Littenweiler und am 11.März in Landwasser. In beiden Fällen hatte er jeweils mehrere hundert Euro erbeutet. In Littenweiler hatte er beim Überfall der Kassiererin auf seine Schusswaffe im Hosenbund gedeutet. Ein Landwasser bedrohte er die Supermarkt-Mitarbeiterin an der Kasse mit vorgehaltener Pistole.

Werbung


In unmittelbarer Nähe des Festnahmeorts in Betzenhausen befindet sich ebenfalls ein Lebensmittelmarkt, den der Tatverdächtige offenbar im Visier hatte.

Autor: rö, bz