Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. Februar 2012

NACHTWÄCHTER: Der Affenjunge kommt

  1. Tritt am Freitag in Freiburg in der wiederbelebten Tanzbar auf: Kid Simius Foto: pro

Alexander Hässler wollte Schluss machen. Schluss mit der Tanzbar. Und damit einen wichtigen Programmpunkt auf der Freiburger Partyagenda streichen. Im Dezember fand die letzte Tanzbar im Kamikaze statt – eine DJ-Veranstaltungsreihe, die drei Jahre lang zum guten Ton gehört hatte. Nun meldet sich Hässler alias Der Pornoladenerbe überraschend zurück. Offenbar musste nur der Anlass stimmen, um die Partyreihe aus der Versenkung zu holen: Am Freitag kommt Kid Simius in den KGB Klub – und wird die rote Höhle auf der Freiburger Kaiser-Joseph-Straße mit seinem Live-Soundmix aus Elektro, HipHop und Dubstep bespielen.
Kid Simius klingt eigentümlich, die Wortkreation bedeutet so viel wie Affenjunge. De facto handelt es sich aber um einen erfolgreichen Musiker und Produzenten.

Als der Spanier 2009 nach Berlin auswandert, hat er nichts außer einer Gitarre und einem Serrano-Schinken unterm Arm. Er kehrt Granada den Rücken und taucht ein in die Partyszene der Hipster-Metropole. Dann wird seine erste eigene EP veröffentlicht. Plötzlich findet sich der Mittzwanziger in verrauchten Kaschemmen, Hinterhof-Studios und zugemüllten Tour-Bussen wieder. Derzeit arbeitet Kid Simius Tag und Nacht an seinem ersten Album. Er selbst betitelt seine Musik als "Electronica" – dies sei die einzige Umschreibung für seinen alles zermalmenden und zugleich melodiösen Sound. Und obwohl er erst am Anfang steht, kann der Affenjunge schon namhafte Stationen vorweisen zum Beispiel als Support von Marteria. Außerdem war er einer der entscheidenden Soundproduzenten der aktuellen Marsimoto-Platte. Mit Kid Simius und Hässler haben sich zwei gefunden, um die Tanzbar noch einmal aufleben zu lassen. Aber dann das allerletzte Mal. Oder?

Werbung


Freiburg, Tanzbar mit Kid Simius, KGB Klub,
Fr, 24. Februar, 23 Uhr.

Autor: Friederike-Zoë Grasshoff