Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. August 2012

Nachtwächter

Reminiszenz an drei amerikanische Städte

  1. Spiel mit altem Synthi: einer der Musiker des Freiburger Trios LA Rokoko Foto: pro

LA Rokoko ist ein Freiburger DJ- und Produzenten-Trio, das seine musikalische Sehnsuchtsheimat deutlich zu benennen weiß: Das US-amerikanische Städtedreigestirn Detroit, Chicago und New York. Diese Städte waren Keimzelle und zugleich fruchtbarer Nährboden für House und Techno, wie ihn das Musikerkollektiv zuhause im eigenen Studio produziert und im Club gerne spielt. Es ist ein roher Maschinenfunk, herausgearbeitet aus einer Vielzahl analoger Drummachines und Vintage-Synthesizer, die oft älter sind als die Künstler selbst.

Denn die sind Mitte Zwanzig und haben die Anfangsjahre der House- und Techno-Musikkultur nicht miterlebt. Entsprechend freigeistig und erfrischend unverkopft treten LA Rokoko an diese Spielarten der elektronischen Clubmusik heran. In ihren eigenen Stücken blubbern und röhren Bässe subaquatisch tief und erinnern an das Elektro-Duo Drexciya. Damit begeben sich die drei in das musikalische Fahrwasser der Industriestadt Detroit. Ihre Synthesizer aus dem Hause Roland, Korg und Yamaha lassen sie in bester Acid-Manier der 80er Jahre zwitschern und zirpen. Eine persönliche Reminiszenz LA Rokokos an Chicago, ohne dass das Trio dabei in falsche Historisierung verfällt. Denn ihre Arrangements sind offen, und die drei nehmen sich die Freiheit für Improvisationen und Spontaneität an den analogen Gerätschaften. Und wenn die Freiburger Jungproduzenten ihr Rhythmusgerüst in zarte Mollflächen und fragile Melodien tauchen, erzeugen sie eine verhangene, melancholische Grundstimmung, in der sich die Vergänglichkeit des Klanges, aber auch die Endlichkeit einer Clubnacht deutlich manifestieren. Zu einer solchen lädt das Trio an diesem Freitag in den Freiburger Kellerclub White Rabbit ein.

Werbung


Freiburg, Time To Jack mit LA Rokoko (live), White Rabbit, Fr, 10. August, 23 Uhr

Autor: Bernhard Amelung