Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. Oktober 2017

Topfit an Reck, Schwebebalken und Co.

47 Turner bei den Vereinsmeisterschaften des TuS Rötenbach / Auch Auswärtige turnen im Verein.

  1. Tabea Pacher, Marina Tscholl, Sebastian Benz und Paul Wehrle (von links) sind die Vereinsmeister 2017. Foto: Liane Schilling

RÖTENBACH (ls). Tabea Pacher, Marina Tscholl, Sebastian Benz und Paul Wehrle sind die Vereinsmeister der Turner des TuS Rötenbach. Unter 47 Turnern erkämpften sie sich bei den Vereinsmeisterschaften in der Benedikt-Winterhalder-Halle am Sonntag die höchsten Punktzahlen. Trotz sommerlicher Temperaturen verfolgten zahlreiche Zuschauer die Wettkämpfe im Sprung, auf dem Boden, am Reck oder Hochreck, am Barren, an den Ringen und auf dem Schwebebalken.

Die Männer maßen ihre Kräfte auch in einer jahrgangsoffenen Wertung an vier Geräten ihrer Wahl. Es traten Nachwuchsturner der Jahrgänge 2010 bis 2002 zu den Meisterschaften an. Sie kommen nicht nur aus Rötenbach und Friedenweiler, sondern auch aus Neustadt, Eisenbach und Oberbränd. Die umliegenden Orte bieten kein Bubenturnen mehr an, weshalb der TuS auch Kinder aus anderen Hochschwarzwaldgemeinden nach seinen Möglichkeiten betreut, erklärt Abteilungsleiterin Beate Klausmann.

Jugendleiterin Sarah Zimmermann ehrte schließlich die Sieger und zeichnete alle Teilnehmer mit Medaillen und Urkunden aus. Erstplatzierte in ihren jeweiligen Jahrgangsklassen wurden neben den Meistern Jana Dinger, Noah Gollrad, Tabea Höfler, Lewin Kleiser und Carolyn Klingenfuß. Zweite Plätze belegten Felix Gollrad, Mira Wölfle, Mattea Wölfle, Hamza Suljovic, Jonas Höfler, Laura Wangler, Max Schwörer, Leonie Disch und Isabelle Fehrenbach. Als Dritte standen Celine Tscholl, Emily Disch, Lena Pickert, Paul Schöpperle, Jana Hannig, Judith Hasenfratz und Mario Klausmann auf dem Siegertreppchen.

Werbung

Autor: ls