Freude über Silbermedaille

Verena Wehrle

Von Verena Wehrle

Sa, 23. Juni 2018

Fröhnd

Themen im Gemeinderat Fröhnd.

FRÖHND (vwe). Im Fröhnder Gemeinderat gab es im Lauf der Woche neben dem Thema Bürgerentscheid Windkraft noch weitere, wenn auch kleinere Diskussionspunkte. Dazu gehörte das Fröhnder Abschneiden beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und Bausachen.

Landeswettbewerb: Bürgermeisterin Tanja Steinebrunner gab in der Gemeinderatsitzung diese Woche ihrer Freude über die Silbermedaille beim Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" Ausdruck. Es sei ein sehr guter Tag gewesen, als die Landeskommission das Dorf besichtigte, man habe sich super präsentiert. "Ich wüsste nicht, was wir besser hätten machen können", lobte sie die Teilnehmer. Der Geldpreis in Höhe von 1000 Euro soll an die teilnehmenden Vereine sowie an die Verwaltung verteilt werden. Nicht jede Gruppierung könne einen gleich hohen Geldbetrag erhalten. Mit einer Enthaltung stimmten die Räte dem zu. Am 27. Oktober wird die Gemeinde im Schlosspark Ludwigsburg die Silbermedaille in Empfang nehmen.

Bauangelegenheiten: Einem Bauantrag auf ein großes Einfamilienhaus im Ortsteil Holz stimmten die Räte zu. Das Haus ist im Schwarzwaldstil mit Walmdach gestaltet und passe sich schön in die Landschaft ein. Unter Mitteilungen der Verwaltung informierte Steinebrunner, dass die Bauvoranfrage für ein Zweifamilienhaus in Künaberg vom Landratsamt abgelehnt wurde, da sich der Bauort im Außenbereich befinde. Mit einer Abrundungssatzung will die Gemeinde nun das Problem lösen.