Astronomie

fudders-App-Check: Skyview erklärt Dir Sterne und Planeten

Carolin Buchheim

Von Carolin Buchheim

Do, 16. August 2018 um 11:46 Uhr

Digitalien (fudder)

Der August ist ein hervorragender Monat zum Sterne- und Planetengucken. Wer nicht weiß, wo er am Nachthimmel zuerst hinschauen soll, dem hilft die hervorragende App Skyview, die es für iOS und Android gibt.

Zunächst muss man Skyview den Zugriff auf Kamera und Geodaten erlauben. Wer dann die App anschaltet und das Handy gen Himmel richtet, sieht zunächst nur den Nachthimmel, so wie er in diesem Moment eben ist – dann blendet Skyview über das Livebild ein, was es am Himmel zu sehen gibt: Planeten, Sternbilder, Satelliten.

Augmented Reality für den Nachthimmel

Tippt man auf einen Stern oder Planeten, zeigt die App dessen Namen an, sowie zusätzliche Infos, etwa die Umlaufbahn oder nützliche Fakten – zum Beispiel dass ein Venusjahr 225 Erdtage dauert.



Man kann auch gezielt Objekte suchen – etwa die Internationale Raumstation. Skyview nennt dann den nächsten Zeitpunkt, an dem das Objekt zu sehen ist – und zeigt mit einem Pfeil an, in welche Richtung man Handy und Blick richten muss. Schnell stellen sich Lerneffekte ein – und man erkennt Sternbilder und Planeten auch ohne App.
Skyview gibt es als Lite- beziehungsweise Free-Version kostenlos für iOSund Android. Die Vollversion kostet 2,29 Euro (iOS) und 1,57 Euro (Android).