Offenburg

Für die OB-Wahl am 14. Oktober gibt es jetzt sechs Bewerber

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Do, 23. August 2018 um 12:21 Uhr

Offenburg

Die Kandidatenliste für die OB-Wahl in Offenburg am 14. Oktober wird immer länger. Mit einem weiteren Bewerber treten jetzt fünf Männer und eine Frau an. Ein Name ist aber noch nicht bekannt.

Bei der OB-Wahl in Offenburg gibt es seit Donnerstagvormittag einen weiteren Bewerber und damit sechs Kandidaten. Eine öffentliche Erklärung steht aber noch aus, wie die Stadt bekanntgab. Neben der Gartenbauerin Frauke Brudy (54) als einziger Frau bewerben sich damit bisher fünf Männer um die Nachfolge von OBEdith Schreiner: Der amtierende Willstätter Bürgermeister Marco Steffens (39), der Kölner Sozialdezernent Harald Rau (56), der Offenburger Politik- und Soziologie-Student Tobias Isenmann (29) sowie der Kehler Malermeister Bernhard Halter (56).

Noch können weitere Kandidaten in den Ring steigen: Die Einreichungsfrist läuft erst am 18. September um 18 Uhr ab. Bis dahin müssen die Bewerber 100 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten vorlegen. Über die Zulassung zur Wahl wird am 19. September entschieden. Eine Kandidatenvorstellung ist für den Dienstag, 9. Oktober, 19 Uhr, in der Oberrheinhalle geplant. Dort haben die Bewerber jeweils 30 Minuten Zeit, sich vorzustellen und Fragen zu beantworten.

Zumindest von einem weiteren Kandidaten ist der BZ bekannt, dass er noch überlegt, seinen Hut in den Ring zu werfen. Der 48-Jährige aus Nordbaden war auch von der Offenburger SPD in die engere Wahl genommen worden, bevor die Partei sich für die Unterstützung von Harald Rau entschieden hatte