Die erste gute Ernte

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

So, 02. September 2018

Gastronomie

Der Sonntag Bei Sommerliebe in Schallstadt wird vielseitig wirksame Aronia angebaut.

Die schwarze Apfelbeere Aronia gilt wegen ihres hohen Gehalts an Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen als besonders gesund. Die hochwirksamen Vitalstoffe sollen gar vor Krankheiten schützen. Tanja Sommer baut die Beeren in Schallstadt an und presst einen herben Saft daraus.

Wie Trauben, Äpfel und Zwetschgen wurden auch die Aroniabeeren in diesem Jahr drei Wochen früher geerntet, nämlich Anfang August. "Wir pflücken die Beeren von Hand, da hilft die ganze Familie mit. 144 Kisten haben wir geerntet, das dürften etwa 250 Kilogramm Beeren sein", sagt Tanja Sommer. 2014 hatte sie die ersten 300 Sträucher auf einem Grundstück ihrer Eltern, die einen Weinbaubetrieb in Schallstadt führen, gepflanzt. Inzwischen sind es doppelt so viele. Vielleicht wäre sogar besser gewesen, die Beeren noch früher zu pflücken, meint sie: "Sie waren nämlich schon recht trocken, sie verlieren Wasser innerhalb nur weniger Tage", erklärt die 38-Jährige. Sie ist dennoch zuversichtlich, 150 bis 200 Halbliterflaschen Aroniasaft gewinnen zu können. Nachdem der 2017er Jahrgang wegen dem Spätfrost im April schlecht ausgefallen war, erwartet sie dieses Jahr den ersten guten Ertrag. Zunächst wurden die Beeren aber tiefgekühlt, denn die Kelterei startet erst später mit dem Pressen.

Schwere Erkrankungen im Familienkreis hatten vor einigen Jahren dazu geführt, dass Tanja Sommer und ihre Mutter Ulrika Kaiser die Aroniabeere wegen ihrer immunstärkenden und krebshemmenden Wirkung entdeckten. Damals hatten die beiden gerade ihr gemeinsames Unternehmen Sommerliebe gegründet, seither bauen sie für den Verein Kräuterland Baden-Württemberg Kräuter für Ganzblatt-Teemischungen, Blütenzucker und Wildkräutersalze an. Mutter und Tochter waren auf der Suche nach einem zweiten Standbein. "Aronia spielt in der südosteuropäischen Volksmedizin eine große Rolle. Der meiste Saft kommt von dort. Wir fragten uns, ob wir ihn nicht selbst herstellen könnten", erinnert sich Tanja Sommer, die im Hauptberuf als Betriebswirtin beim Landratsamt Emmendingen arbeitet. Die beiden Frauen machten sich schlau, fanden heraus, dass es in der Schweiz größere Aronia-Plantagen gibt. Sie besuchten eine Genossenschaft in Romanshorn am Bodensee und beschlossen, den Anbau selbst zu versuchen.

Die Aroniabeere wird in Südosteuropa als Allround-Hausmittel bei Magen-, Darm- und Hauterkrankungen, Harnwegsinfektionen und Bluthochdruck eingesetzt. In Deutschland wurde sie bislang hauptsächlich als Farbstoff in der Lebensmittelindustrie verwendet. Das älteste deutsche Anbaugebiet befindet sich seit 1976 in der Lausitz im Osten Deutschlands. Bis dahin galt Aronia hierzulande ausschließlich als Wildobst. Seit einiger Zeit steht jedoch die gesundheitsfördernde, krebsvorbeugende und zellregenerierende Wirkung der Beere aus der Familie der Rosengewächse im Vordergrund.

Aroniasaft schmeckt etwas herb bis leicht bitter. Er wird am besten kurmäßig mehrere Wochen lang täglich in kleinen Dosen von etwa 100 Millilitern eingenommen. Neben dem reinen Aroniasaft keltern Tanja Sommer und Ulrika Kaiser auch eine Mischung aus Aronia- und Traubensaft, der milder im Geschmack ist. Manche Menschen nehmen lieber getrocknete Beeren zu sich, beispielsweise im Müsli. Einen Teil der Beeren lässt Tanja Sommer deshalb stehen und pflückt sie nach und nach als Trockenbeeren.

Die Nachfrage nach ihren Aronia-Produkten sei gut, sagt Sommer. Saft und Trockenbeeren sind über die Homepage des Unternehmens und auf einigen Märkten erhältlich, allerdings erst wieder ab Oktober, wenn der 2018er Saft fertig ist. Er wird in Halbliterflaschen zum Preis von zehn Euro verkauft und ist bio-zertifiziert. Noch ist das kleine Mutter-Tochter-Unternehmen Sommerliebe für die beiden Frauen ein nebenberufliches Standbein, das sie mit viel Einsatz und Liebe betreiben. Potenzial, dass mehr daraus werden könnte, sehen sie durchaus.
Sommerliebe, Reblingstrasse 28, Schallstadt, Online-Shop unter http://www.die-sommerliebe.de Im Winter wird es die Aronia-Produkte auf folgenden Märkten geben: Martinimarkt "Markt der schönen Dinge" auf Schloss Rimsingen, Freiburg-Munzingen am 3. und 4. November, Wei(h)nNacht im Winzerkeller in Schallstadt-Wolfenweiler von 7. bis 9. Dezember und im BoGart Weihnachtsmarkt in Bollschweil, 14. bis 16. Dezember.