Gastronomie

Eckert in Grenzach erhält 16 Punkte im Gault & Millau

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 13. November 2018 um 14:48 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Hohe Qualität und hohe Kreativität: Das bescheinigt der neue Gault & Millau dem Hotel-Restaurant Eckert in Grenzach und vergibt 16 Punkte an Küchenchef Nicolai Wiedmer und sein Team.

Nicolai Wiedmer und sein Team haben im neuen Gault & Millau 16 Punkte erhalten – 20 Punkte wären die Höchstzahl. Damit steigert sich der Küchenchef und Geschäftsführer des Hotel Eckert in Grenzach um einen Punkt im Vergleich zu 2017. Schon damals hat der Gourmetführer dem Jungkoch hohe Qualität und Kreativität bescheinigt. Im vergangenen Jahr hat sich Wiedmer außerdem den ersten Michelin-Stern erkocht. "Das schafft man nicht mit innovativen Ideen allein, sondern nur mit einem starken Team", wird Wiedmer in einer Pressemitteilung zitiert. Gemeinsam mit seinem Vater hat Wiedmer das Eckert im Jahr 2014 übernommen.
Auch ausgezeichnet: Weingut Schneider aus Weil