Mehr Verkehr im Glottertal wegen L-127-Sanierung

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 31. Juli 2018

Glottertal

Arbeiten zwischen Stegen und St. Peter in den Sommerferien.

GLOTTERTAL (BZ). Weil die Landesstraße 127 zwischen Stegen und St. Peter für etwa 1,4 Millionen Euro saniert wird, gibt es in der zweiten Hälfte der Sommerferien eine Vollsperrung und eine Umleitung über St. Märgen oder Glottertal. Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert ab Mittwoch, 8. August, die L 127 zwischen dem Schwörerhof in Eschbach und der Abfahrt nach St. Märgen in St. Peter auf einer Länge von knapp vier Kilometern. Für den Großteil der Arbeiten wird die Landesstraße halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird per Ampel geregelt. Das teilte das Regierungspräsidium mit.

Von Mittwoch, 22. August, bis Freitag, 7. September, wird die Straße auf der freien Strecke bis zur Ortseinfahrt St. Peter für den Einbau der Asphaltdecke voll gesperrt. Das RP weist darauf hin, dass der Verkehr über St. Märgen umgeleitet wird, aber auch die Möglichkeit bestehe, die Baustelle über Glottertal zu umfahren. Die Sperrung betrifft auch den Linienbusverkehr der Südbadenbus GmbH (SBG). Das RP weist darauf hin, dass dieser während der Bauzeit eingeschränkt sein wird und die Strecken geändert werden.

Begonnen wird mit der Sanierung zwischen Schwörerhof und St. Peter. Dieser Abschnitt soll bis Ende September fertig gestellt sein. Parallel beginnen Mitte September die Sanierungsarbeiten der Landesstraße in der Ortsdurchfahrt von St. Peter bis zur L 112. Begonnen werde hier mit Randarbeiten, die jedoch auf den Verkehr keinen großen Einfluss nehmen werden, heißt es aus dem RP. Von Montag bis Freitag, 24. bis 28. September, wird die Ortsdurchfahrt voll gesperrt, wobei die Zufahrt zum Edeka gewährleistet sein soll. Anlieger im Baustellenbereich sollen ihre Autos möglichst auf dem Klosterparklatz abstellen.