Verunglücktes Überholmanöver

Motorradfahrer stürzt im Glottertal zehn Meter tiefen Abhang hinunter

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 20. August 2018 um 13:23 Uhr

Polizei Emmendingen

Bei dem Versuch, einen Rennradfahrer zu überholen, ist ein Motorradfahrer auf der L 112 in Richtung Glottertal gestürzt. Er verletzte sich dabei schwer.

In einer Kurve auf der L 112 zwischen St. Peter und Glottertal stürzte am Sonntagmittag ein Motorradfahrer einen zehn Meter tiefen Abhang herunter. Er wollte einen Rennradfahrer überholen, kam bei dem Versuch ins Schleudern und stürzte über die Schutzplanke den Abhang hinab, heißt es bei der Polizei Emmendingen. Der Verunglückte erlitt dabei schwere Verletzungen.

Abtransport aus unwegsamen Gelände

Der Unfall ereignete sich um 13.10 Uhr. Kurz darauf erhielt die Dienstmannschaft der Bergwacht Waldkirch per Funk einen Notruf. Sie traf als erstes am Unfallort ein und kümmerte sich um den Abtransport aus dem unwegsamen Gelände. Zwei Bergretter ließen sich mit einer Gebirgstrage und Seilsicherung zum verunglückten Motorradfahrer ab und versorgten diesen. Mit dem Seilzug konnte der Patient schonend zurück zur Straße verbracht werden. Anschließend flog ein Rettungshubschrauber ihn in eine Klinik. Während der ganzen Rettungsarbeit war die L 112 vollständig gesperrt.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sowie den bislang unbekannten Rennradfahrer, sich unter Tel. 0761/8823100 zu melden.