Goldige DM für Sinah Hänßler-Hug

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 04. Juli 2018

Leichtathletik (regional)

Lörracherin mit drei Titeln bei Senioren-Meisterschaft.

LEICHTATHLETIK (BZ). Mehr als 1300 Teilnehmer waren laut des Deutschen Leichtathletik-Verbandes bei der deutschen Meisterschaft der Senioren in Mönchengladbach gemeldet – gut möglich, dass Sinah Hänßler-Hug mit ihrer Ausbeute ganz vorne dabei war.

Bei drei Starts wurde die Athletin des TuS Lörrach-Stetten mit drei Goldmedaillen dekoriert, eine astreine Bilanz. An Tag zwei bezwang sie am Morgen zunächst beim Hochsprung der Klasse W 35 mit übersprungenen 1,60 Meter ihre einzige Gegnerin, ehe sie zur Mittagszeit auch im Sprint nicht zu schlagen war. In 12,60 Sekunden über 100 Meter verwies sie Christine Priegelmeir von der LG Forchheim um gut zwei Zehntelsekunden. Am dritten DM-Tag gewann Hänßler-Hug dann ihren dritten Titel: In 26,32 s lag sie diesmal eine Hundertstel vor Priegelmeir.

Hohenfelserin Evi Polito mit zwei Silbermedaillen

Björn Wind (TuS) sicherte sich im Weitsprung der W 40 eine Medaille. Der Lörracher Routinier steigerte sich kontinuierlich, alle sechs Versuche waren gültig. Mit 6,17 m wurde er Dritter unter den fünf Startern und gewann damit Bronze. Mit dem letzten Sprung steigerte er sich noch einmal um drei Zentimeter, zu Platz zwei fehlten ihm nur neun Zentimeter.

Ebenfalls Platz drei ging an Matthias Körner vom TV Grenzach. Drei Wochen, nachdem der Spezialist für die langen Strecken Landesmeister über die 5000 Meter in der Altersklasse 50 geworden war, lief er auf seiner Paradedistanz auch bei der DM auf das Podest, in 16:30,67 Minuten. 1,98 Sekunden hinter Silber.

Auch für die LG Hohenfels gab es DM-Medaillen, zwei silberne: Evi Polito (2:21,26 min/W 40) gewann sie zunächst über 800 m, als sie bis zur Zielgeraden an Olga Köppen (Lüneburger SV) dran blieb und letztlich mit einer Sekunde Rückstand ins Ziel kam. Auch über die 400 m (62,68 s) gewann sie Silber. Ghislaine Schmidt (LGH) wurde bei ihren zwei Starts (800 m/1500 m) in der W 55 jeweils Vierte.