Silberhochzeit mit etlichen Hindernissen

Dorothée Kuhlmann

Von Dorothée Kuhlmann

Di, 09. Januar 2018

Grafenhausen

Mit der Komödie "Aphrodites Zimmer" sorgt die Theatergruppe des SV Grafenhausen für beste Unterhaltung / Turbulentes Verwirrspiel.

GRAFENHAUSEN. Die Theatergruppe des SV Grafenhausen begeisterte wieder einmal mit ihrem Neujahrstheater. Mit der Komödie "Aphrodites Zimmer" von Walter G. Pfaus, einem turbulenten Verwirrspiel um eine Silberhochzeit und diverse Seitensprünge der Beteiligten, sorgten die Akteure auf der Bühne für Lachtränen beim Publikum.

Tina-Maria Schulz, die schon seit 14 Jahren bei der Theatertruppe ist, hat auch dieses Mal wieder ein amüsantes Stück herausgesucht und die Proben geleitet. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und erhielt viel Applaus vom Publikum.

Verzweiflung beim untreuen Ehemann

Martin Kech stellte gekonnt den verzweifelten Guido Schwarz dar. Fast bekamen die Zuschauer schon Mitleid mit dem untreuen Ehemann, der mit seiner Frau Sandra, mit viel Witz gespielt von Hannah Rosa, eigentlich die Silberhochzeit in ihrer Flitterwochensuite "Aphrodite" feiern möchte. Doch Geliebte Valerie, alias Tina-Maria Schulz, hat sich nicht nur im selben Hotel, sondern auch noch im Nachbarzimmer mit nur einseitig abschließbarer Verbindungstür einquartiert – und beharrt vehement auf ihren Rechten als Geliebte. In seiner Verzweiflung ruft Guido Freund Horst, verkörpert von Marius Stulz, zu Hilfe, nicht ahnend, dass dieser eine Liaison mit seiner Frau Sandra hat. Als Horst schlüpft Marius Stulz auch noch in die Rolle des italienischen Schlossmachers und Wasseringenieurs Kotzewitsch mit köstlich pseudoitalienischem Akzent, und soll als solcher Valerie ablenken. Derweil macht der nichtsahnende Hotelgeschäftsführer, mit wunderbarem englischem Akzent von Mario Gut dargestellt, Valerie Avancen und verspricht ihr in seiner "Home town Balzhausen" die Eröffnung eines größeren Hotels – man wird sehen.

Als dann auch noch Horsts eifersüchtige Ehefrau Ruth, überzeugend gespielt von Corina Metzler, auftaucht, sich bei Benno, alias Timo Morath, dem Freund von Zimmermädchen Laura im Schrank versteckt und zu allem Überfluss von Horst ertappt wird, ist das Chaos perfekt. Allein Zimmermädchen Laura, gewitzt verkörpert von Elena Seidler, scheint den Überblick zu haben und lässt sich ihr Wissen um die kleinen Geheimnisse der Beteiligten fürstlich vergüten. Und die Moral, die Guido und Horst zwischenzeitlich aus der Geschichte zogen: "Wie willst du die Silberhochzeit verbringen?" "Mit einer Schweigeminute!"

Nach den gelungenen drei Akten der Komödie erhielten nicht nur die Darsteller auf der Bühne, sondern auch die Helfer im Hintergrund kräftigen Applaus. Souffleuse Madeleine Baschnagel war das Sicherheitsnetz, falls der Text mal hängen sollte. Steffanie Stulz und Ursel Nüssle hatten wieder für eine perfekte Maske gesorgt. Und Marvin Gatti und Marko Kaiser hatten die Technik fest im Griff gehabt.

Nach rund zwei Stunden amüsanter Verwirrkomödie war der Abend allerdings noch lange nicht zu Ende. Bestens versorgt mit Speis und Trank fand für die Besucher im Anschluss noch die große Tombola des Sportvereins Grafenhausen statt.