Zufall kann es kaum sein

Annika Schwarz

Von Annika Schwarz

Di, 03. Januar 2017

Grafenhausen

SV Grafenhausen bietet traditionelles Neujahrstheater.

GRAFENHAUSEN. Der SV Grafenhausen veranstaltet am Donnerstag, 5. Januar, sein traditionelles Neujahrstheater mit anschließender Tombola in der Schwarzwaldhalle in Grafenhausen. Unter der Regie von Tina Schulz führen die Laienschauspieler in diesem Jahr die Kriminalkomödie "Mord ist kein Zufall" von Erich Koch auf. Beginn ist um 20 Uhr, bereits um 19 Uhr ist Einlass. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

In der Kriminalkomödie werden alle Register gezogen. In der Pension von Regina Küster (Hannah Rosa) treffen scheinbar zufällig die unterschiedlichsten Personen aufeinander. Luise von Bernstein (Ann Stritt) und ihre Nichte Eva-Maria (Corina Metzler) wollen in der Pension ausspannen. Auch Viktor Feinbier (Marius Gut) und seine Frau Anita (Tina Schulz) kommen in die Pension, um Urlaub zu machen. Nebenbei möchten sie eine alte Angelegenheit klären.

Dr. Egon Müller (Timo Morath) hatte eine Autopanne und muss deshalb in der Pension übernachten. Max Küster (Marius Stulz) verbringt seine Semesterferien in der Pension seiner Mutter Regina.

Als ein Mord in der Pension passiert, wird Inspektor Daneck (Martin Kech) in die Pension gerufen. Es wird nicht das einzige Verbrechen bleiben, welches der Inspektor in der Pension aufzuklären hat.