Acht Dokumentenkameras fürs LMG

art

Von art

Fr, 17. Juli 2015

Grenzach-Wyhlen

Förderverein hat die Spende des Roche-Angestelltenverbands in neue Technik investiert.

GRENZACH-WYHLEN (art). Nachdem der Verein der Freunde des Lise-Meitner-Gymnasiums im vergangenen November eine beachtliche Spende des Angestelltenverbandes der Roche Basel in Höhe von 10 000 Franken erhalten hatte, wurden von diesem Geld nun acht Dokumentenkameras gekauft. Am Mittwoch fand die offizielle Übergabe durch den Vorstand des Freundeskreises an die Schule statt.

Bei der Spendenübergabe im November hatte Manfred Grether, Vorsitzender des Freundeskreises des LMG, bereits angekündigt, für die Schule etwas anzuschaffen, was diese aus dem eigenen Etat nicht realisieren könnte. Es sollte etwas sein, wovon alle Fachschaften profitieren. Die neuen Geräte wurden von Abteilungsleiter Michael Stephan in Vertretung der Schulleitung sowie Multimediaberater Reinhard Koller (Lehrer für Naturwissenschaften und Mathematik) dankbar entgegengenommen. Vom Freundeskreis des LMG waren Vorsitzender Manfred Grether, Tilo Levante, Tosca Probst, Ingrid Fränkle und Ute Henninger-Sehling anwesend.

In den naturwissenschaftlichen Räumen am Schulzentrum sind bereits acht Dokumentenkameras für Projektionen und Medienpräsentationen im Einsatz, die gemeinsam mit der Realschule genutzt werden. Mit den neuen Geräten, die jetzt vom Freundeskreis überreicht wurden, werden am Lise-Meitner-Gymnasium die sechs neuen Klassenräume im Obergeschoss ausgestattet. Jeweils ein weiteres Gerät kommt in den Kunst- beziehungsweise Musikraum.

Bei der offiziellen Übergabe wurden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der neuen Geräte hervorgehoben. Dokumentenkameras ersetzen den Tageslichtprojektor und können auch mehr, wurde betont. Per Beamer erfolgt die Projektion an die Wand. Folien sind nicht mehr notwendig. Geeignet ist das Gerät für alle Printmedien. Bei der Hausaufgaben-Kontrolle kann es beispielsweise eingesetzt werden. Die Hausaufgaben können aufgelegt werden und alle Schüler können diese dann sehen. Die Dokumentenkamera verfügt über eine in alle Richtungen schwenkbare Kamera. Sie kann auch wie eine Kamera Bilder speichern. Man kann somit auch etwas Bewegtes wie einen Käfer damit aufnehmen und dann auch abspeichern. Auch Chemieversuche können damit besser und auch vergrößert dargestellt werden, so dass sie von allen Schülern gut zu sehen sind.

Schüler können die Dokumentenkamera für eigene Präsentationen und Referate verwenden.