ANSICHTSSACHE: Frage der Ehre

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Sa, 26. Juli 2014

Grenzach-Wyhlen

Die Pressekonferenz der BI Zukunftsforum bot nicht besonders viel Neues. Ein großes Aufgebot an BI-Mitgliedern traf auf eine nicht ganz so große Zahl von Presseleuten. Die eingeladenen überregionalen Medien wie Spiegel oder Stern, NZZ oder die Zeit waren nicht gekommen, erhalten aber noch die ausgiebige Pressemappe. Dafür waren die regionalen Medien gut vertreten, bis zum Basler Regionalsender und Radio und verfolgten rund anderthalb Stunden, warum die BI sich nicht mit der Einkapselung des BASF-Perimeters der Kesslergrube anfreunden kann. Wie gesagt, extrem viel Neues war es nicht, allerdings zeigte man, dass man auch weiterhin die Hoffnung noch nicht aufgibt, die BASF dazu zu bewegen, deutlich mehr Geld in die Hand zu nehmen, um die Kesslergrube von ihren Altlasten zu befreien. Immer mehr versucht man, den Konzern an seiner Ehre zu packen. Immerhin haben sich deren Marketingabteilungen Wohlklingendes ausgedacht. Ob eines der größten Unternehmen der Welt sich allerdings an seiner Ehre wird packen lassen?