ANSICHTSSACHE: Großer Tisch

Ralf Staub

Von Ralf Staub

Sa, 07. September 2013

Grenzach-Wyhlen

Eineinhalb Stunden hat die IG BCE für ihren Runden Tisch zur Zukunft der Chemie am Hochrhein eingeplant und bisher sind nach der vorläufigen Teilnehmerliste bereits mehr als 50 Teilnehmer an dem Gespräch registriert worden, das macht – rein rechnerisch – etwa 90 Sekunden Redezeit je Teilnehmer oder die berühmten 1:30 im Radio, in denen das Wesentliche mitgeteilt werden soll. Für lange Ausführungen und das Erklären von Zusammenhängen dürfte somit wenig Raum blieben – aber vielleicht kommen einige der Teilnehmer auch nur zum Zuhören. Möglicherweise berichten sie anschließend, was bei der Runde herausgekommen ist, die Öffentlichkeit samt Presse ist bei dem Meinungs- und Informationsaustausch nämlich nicht dabei. Dafür gibt es nach der Runde Gelegenheit den Wirtschaftsminister nach seinen Eindrücken von der Veranstaltung zu befragen.