Leserbriefe

Fam. Friedrich-Goldoni, Grenzach-Wyhlen

Von Fam. Friedrich-Goldoni & Grenzach-Wyhlen

Do, 24. Januar 2013

Grenzach-Wyhlen

ZIMMERMANN-ANSIEDLUNG
"Veränderungssperre unumgänglich"
Zum Artikel über das Neujahrskonzert und die Neujahrsrede von Bürgermeister Jörg Lutz erreichte uns dieser Leserbrief:
Immer noch staunen wir über die Informationspolitik der Firma Zimmermann. Wie der Rede von Herrn Lutz zu entnehmen war, "stünden 800 bis 900 Arbeitsplätze auf dem Spiel". Woher diese und andere Zahlen stammen, lässt sich nicht überprüfen. Der Informationsabend der Firma Zimmermann im Dezember 2012 hingegen machte klar deutlich, dass es anfangs lediglich um 15, später maximal um etwa 50 Arbeitsplätze gehen solle. Um welche Arbeitsstellen geht es Herrn Lutz?
Die "Androhung" ohne die Einnahmen aus der möglichen Gewerbesteuerquelle Zimmermann müsse die Gemeinde Einsparungen mit höchst unangenehmen Folgen zu tragen haben, finden wir überzogen und ein Schreckensszenario darstellend. Man sollte den Blick nicht verlieren für andere, realistische Möglichkeiten, die durchaus denkbar wären, wenn sich die Gemeinde genügend Zeit gibt, sie zu durchdenken. Eine Veränderungssperre sehen wir daher als unumgänglich an; sie bedeutet meines Erachtens keine "Gefahr" für die bisherigen Betriebe (ohnehin gilt sie nur für zwei Jahre), sondern sie beinhaltet eine Chance für Grenzach-Wyhlen, die Zukunft fair und nachhaltig zu gestalten. Problematischer als eine Veränderungssperre erscheint uns die Ansiedlung der Firma Zimmermann zu sein, die auf andere potentiell interessierte (Industrie-)Betriebe mit Sicherheit abschreckend wirkt, nicht zuletzt deshalb, weil eine mögliche Vergrößerung des Entsorgungsbetriebs stets angedacht und auch durchgeführt werden kann.

Bedeutsam ist mit Sicherheit auch der Einwand des WWF Schweiz – die Wertschätzung unserer persönlichen Gesundheit und Unversehrtheit und unsere Verpflichtung gegenüber der uns umgebenden Natur muss unser Denken und unser daraus entspringendes Handeln prägend steuern.
Fam. Friedrich-Goldoni, Grenzach-Wyhlen