Peter Weber folgt auf Georg Dettweiler

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Di, 29. November 2016

Grenzach-Wyhlen

Der Verein Klassikanderswo wählt einen neuen Vorsitzenden und freut sich über den großen Rückhalt in der Gemeinde .

GRENZACH-WYHLEN. Die Konzerte an ungewöhnlichen Orten sind mittlerweile ein Markenzeichen der Gemeinde, der ersten Veranstaltung im Wald ließ der Verein Klassikanderswo seit 2011 fünf weitere Großveranstaltungen dieser Art folgen; außerdem gab es im Frühjahr das erste Intimkonzert. Dabei wurde im Grenzacher Feuerwehrhaus das musikalische Märchen "Peter und der Wolf" von Sergei Prokofjew aufgeführt. Nun wählte der Verein Peter Weber als neuen Vorsitzenden.

Bei der ersten Hauptversammlung des Vereins erinnerte Weber am Sonntag daran, dass auch die Rahmenprogramme wie die Feuerschau mit dem Zirkus Papperlapapp oder der Dudelsackspieler breiten Zuspruch fanden und den Veranstaltungen einen besonderen Akzent verliehen. Erstmals hatte Klassikanderswo zu einem mehrtägigen Festival eingeladen und ein Zirkuszelt auf der neuen Mitte in Grenzach aufbauen lassen. Allein zum Hauptkonzert kamen etwa 500 Zuhörer. Aber auch die anderen Auftritte wie eine gemeinsam mit dem Theater im Zehnthaus organisierte Comedynight oder das Gastspiel einer russischen Streichergruppe fanden guten Zuspruch.

Georg Dettweiler, bisher Vorsitzender, sagte, ohne ehrenamtliche Unterstützung vieler Helfer seien die Konzerte nicht zu veranstalten. "Wir spüren das Herzblut für dieses Projekt." Auch die Mitarbeiter des Werkhofs verrichteten eine Fülle notwendiger Arbeiten, das sei ebenso wichtig wie die Bewirtung während der Veranstaltungen. Er wisse, dass gerade die ungewöhnlichen Auftrittsorte viele Kollegen aus den Basler Orchestern anregten, dort aufzutreten. "Das ist eben etwas ganz anderes, als auf der Konzertbühne."

Dettweiler spielt selbst als Cellist in einem Basler Orchester. Weil er wegen seines Berufs oft und mitunter auch sehr kurzfristig auf Reisen geht, gab er das Amt des Vorsitzenden ab. Er will sich im Vorstand auch künftig der künstlerischen Gestaltung der Konzerte widmen. Als neuer Vorsitzender wurde Weber gewählt.

Nächstes Jahr soll es wieder ein mehrtägiges Festival geben. Vom 20. bis 23. Juli werde der verein einen Ort in der Gemeinde beleben, "den etliche Einwohner schon vergessen haben", kündigte Weber an. Wo das ist, werde noch nicht verraten. Inzwischen habe Klassikanderswo so einen guten Ruf, "dass uns regelmäßig Anfragen von Unternehmern und Hallenbesitzern erreichen, die uns zu einem Konzert auf ihrem Gelände einladen". Dies zeige auch, dass Klassikanderswo ein Gemeinschaftsprojekt vieler Förderer in der Gemeinde ist. Nun gelte es, möglichst viele Mitglieder für den Verein zu gewinnen, jede Art der Unterstützung sei dem Verein recht.

Wahl: Vorsitzender Peter Weber.

Mitglieder: 40.

Kontakt: E-Mail info@klassikanderswo.de