Vorarbeiten zur Sanierung der Kesslergrube

Roche reinigt das Wasser

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 20. März 2014 um 16:39 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Roche startet am 24. März eine Wasserreinigung auf dem Sanierungsareal der Kesslergrube. Vorerst geht es darum, die beste Methode für die Reinigung zu ermitteln.

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Die Roche Pharma führt auf dem Areal der Altablagerung Kesslergrube aktuell Vorversuche zur Behandlung des belasteten Grundwassers durch. Während der geplanten Sanierung von Perimeter 1 der Kesslergrube durch Roche Pharma muss das Grundwasser abgepumpt werden, damit der Aushub und die weiteren Sanierungsarbeiten in einer trockenen Baugrube ausgeführt werden können, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung informiert.

Im Vorfeld der Sanierungsarbeiten sollen Vorversuche Aufschluss geben, wie das geförderte, verunreinigte Grundwasser während der Sanierungsarbeiten am effizientesten gereinigt werden kann. Dabei werden die Grundwasserbehandlungsverfahren durch biologischen Abbau und Aktivkohlefiltration sowie eine Kombination beider Verfahren getestet. Für die späteren Sanierungsarbeiten wird das Grundwasser in einer speziell dafür erstellten Anlage gereinigt.

Die Pilot-Anlage für die Vorversuche, bestehend aus einem Baucontainer mit Wasserbehältnissen und einer temporären Bedachung, wird zurzeit auf dem Areal der Kesslergrube aufgebaut. Die Vorversuche starten am 24. März und können voraussichtlich bis September abgeschlossen werden. Roche Pharma betont, dass keine Gefährdung des Trinkwassers bestehe und die Bürger nicht mit Beeinträchtigungen zu rechnen haben.