Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

18. August 2017 13:36 Uhr

Aus dem Krankenfahrstuhl gefallen

Seniorin beißt in Grenzach-Wyhlen ihre Helfer

In einem ziemlich außergewöhnlichen Fall ermittelt derzeit die Polizei: Zwei Helfer kamen einer verunglückten Frau zu Hilfe und wurden von dieser attackiert. Ein Mann wurde dabei sogar durch einen Biss verletzt.

  1. Foto: Rock

GRENZACH-WYHLEN (BZ). In einem ziemlich außergewöhnlichen Fall ermittelt derzeit die Polizei: Zwei Helfer kamen einer verunglückten Frau zu Hilfe und wurden von dieser attackiert. Ein Mann wurde dabei sogar durch einen Biss verletzt. Laut einer Pressemitteilung der Polizei trug sich das Ganze so zu: Um 11.40 Uhr befuhr die ältere Frau mit ihrem elektrischen Krankenfahrstuhl die Hauptstraße und wollte nach links in die Markgrafenstraße abbiegen. Dabei kippte das Gefährt aus nicht bekannten Gründen um. Zwei Zeugen – ein Mann und eine Frau – kamen der am Boden liegenden Seniorin zu Hilfe. Die war widersetzlich und lehnte die angebotene Hilfe mit Gewalt ab. So versuchte sie zunächst die Helferin zu beißen, was der männliche Zeuge verhinderte. Allerdings wurde er dann selbst gebissen und gekratzt. Gegenüber der herbeigerufenen Polizei bezichtigte die Seniorin die beiden Helfer als Lügner und gab ihnen die Schuld am Unfall. Die Ermittlungen richten sich jedoch gegen die Seniorin.

Werbung

Autor: BZ