Studienfahrt zum Hartmannsweilerkopf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 10. September 2018

Grenzach-Wyhlen

GRENZACH-WYHLEN (BZ). Am Donnerstag, 27. September, wird die erste Studienfahrt des neuen VHS-Semesters nach Frankreich ins Elsass führen. Der Artilleriedonner während der Jahre 1914 bis ’18 hallte vom Isteiner Klotz und Hartmannsweilerkopf in den Vogesen bis an den Hochrhein und in die Schweiz. Mehr als 30 000 Tote und rund 70 000 Verwundete forderte die vier Jahre dauernde Schlacht am elsässischen Bergmassiv. Ihr Ende vor 100 Jahren nimmt die VHS zum Anlass, im Rahmen eines geführten Besuches der alten Schützengräben, des Soldatenfriedhofes mit Gedenkstätte sowie des neuen "Historial" (ohne Führung) der Opfer zu gedenken. Die VHS möchte mit dieser Studienfahrt auch die Bemühungen des Vereins für Heimatgeschichte unterstützen, mit seiner Ausstellung zum Thema "Erster Weltkrieg" eine entsprechende Erinnerungskultur zu pflegen, heißt es in einer Mitteilung. Die Führung übernimmt Paul Schmidle. Anmeldeschluss ist Dienstag, 18. September. Anmeldungen und weitere Informationen unter http://www.vhs-gw.de mailto:vhs@grenzach-wyhlen.de oder Tel. 07624/1033