Zukunftsforum ist glücklich

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Do, 21. März 2013

Grenzach-Wyhlen

BI bleibt bestehen.

GRENZACH-WYHLEN (dor). Siegfried Müller, einer der Sprecher der BI Zukunftsforum Grenzach-Wyhlen, stellte auf Anfrage klar, dass die BI glücklich über den Ausgang der Abstimmung im Gemeinderat ist. Man habe die ganze Zeit über versucht, mit Argumenten zu kämpfen. In diesem Zusammenhang erinnerte er auch an die Distanzierung der BI von Beleidigungen und Bedrohungen. "Auch in unseren Veranstaltungen haben wir nie Namen von Personen oder Parteien an den Pranger gestellt", sagte er. Vielmehr freue er sich, dass der Bürgerinitiative so viele Menschen "quer durch alle Schichten" angehören und auch echtes Expertenwissen vorhanden ist.

Müller geht davon aus, dass vor allem die jungen Mitglieder des Gemeinderats sich bei der geheimen Abstimmung "eher für die Vision" entschieden hätten, das Gebiet in ein Gewerbegebiet umzuwandeln. Verwundert hätten ihn die Stellungnahmen der "sogenannten Volksparteien". Da habe sich in den vergangenen Monaten nicht viel bewegt. Er begrüßte allerdings sehr, dass kein Fraktionszwang ausgeübt worden sei.

Die BI Zukunftsforum, so Müller, werde auch weiter bestehen. Man habe Bürgermeister Lutz bereits angeboten, an der Entwicklung von Visionen und Umsetzungsplänen mitzuarbeiten. Die BI habe zahlreiche "engagierte Leute" im Boot.