Großer Erfolg für Valerie Koppler

Karl-Hermann Murst

Von Karl-Hermann Murst

Di, 07. August 2018

Leichtathletik (regional)

800-Meter-Läuferin aus Munzingen wird in Walldorf süddeutsche Meisterin / Gute Ergebnisse einiger Starter aus der Region.

LEICHTATHLETIK (mu). Ihren bisher größten Erfolg in ihrer noch jungen Leichtathletikkarriere feierte Valerie Koppler (TV Munzingen) bei der süddeutschen Meisterschaft der männlichen- und weiblichen U 23 und U 16 im Waldstadion in Walldorf. Die vielseitig begabte Leichtathletin trat in ihrer Paradedisziplin über 800 Meter in der Altersklasse W 15 an. Mit ihrer bisherigen Saisonbestleistung von 2:17,09 Minuten gehörte die Läuferin vom Tuniberg zu den Favoritinnen. Ihre Bestzeit erreichte sie in Walldorf zwar nicht, aber mit den gelaufenen 2:17,13 Minuten reichte es für Valerie Koppler zur süddeutschen Meisterschaft. Zweite wurde Lucia Arens aus Gerlingen (2:17,34 Minuten). Die Qualifikation für die deutsche U-16-Meisterschaft in Bochum-Wattenscheid (2:21,00) unterbot die Schülerin vom TV Munzingen nun zum wiederholten Male. Koppler zählt derzeit zu den schnellsten 800-Meter-Läuferinnen der Region.

Luana Burk (TB Emmendingen/W 14), deren Stärke in den Wurfdisziplinen liegt, kam im Diskuswerfen mit 25,09 Metern auf den zehnten Platz. Im Kugelstoßen erreichte die Emmendinger Schülerin den zwölften Rang (10,59 Meter). Über 80 Meter Hürden lief sie im Vorlauf in 13,27 Sekunden auf den sechsten Platz.

In der gleichen Klasse lief Ronja Baum (TuS Badenweiler) im Vorlauf über 100 Meter als Sechste 13,26 Sekunden. Über 800 Meter erreichte die Mehrkämpferin als 19. nach 2:31,31 Minuten das Ziel. Georg Brodauf (TuS Teningen/M 15) kam im Kugelstoßen mit seiner Weite von 13,96 Metern in einem sehr starken Teilnehmerfeld auf den achten Platz. Im Diskuswerfen reichten die 22,79 Meter zum 16. Rang.

In der Altersklasse U 23 startete Jonas Mutter vom LAC Freiburg über die 1500-Meter-Distanz. Nach 4:09,22 Minuten sprang für Mutter dabei der elfte Platz heraus.