40 Tageseltern sind in der Region aktiv

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 23. April 2018

Gundelfingen

Gundelfinger Verein zieht Bilanz.

GUNDELFINGEN (BZ). 130 Tageskinder werden von 40 Tagesmüttern und -vätern derzeit in Gundelfingen und dem Freiburger Umland betreut. 100 Kinder davon sind jünger als drei Jahre. Um deren Vermittlung kümmert sich der Tageselternvereins Orte für Kinder, Gundelfingen und Freiburger Umland, dessen Mitglieder sich jüngst im Rathauscafé Engel in Gundelfingen trafen. Die Vorstände und die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle veröffentlichten ihren Jahresbericht 2017 und zogen eine positive Bilanz. Das teilt der Verein in der Pressemeldung mit.

"Der Verein schloss das Geschäftsjahr finanziell ausgeglichen mit einem kleinen Plus, ist dabei personell gut aufgestellt", erklärte Ute Zirrgiebel, Sprecherin im Vorstand. Der Verein bot berufsbegleitende Qualifizierungsangebote für Tageseltern in mehr als 50 Stunden an, zusätzlich zu Grund- und Aufbaukursen. Wie in den Vorjahren stieg auch 2017 die Nachfrage nach Betreuungsplätzen stark. Die Vermittlungsanfragen haben sich seit 2014 mit 83 Anfragen auf 217 fast verdreifacht.

Insgesamt werde es immer schwieriger, neue Tagespflegepersonen zu finden. Der Verein setzte dabei auf Öffentlichkeitsarbeit und beteilige sich an Kampagnen und Aktionen. So ist die Zahl der Tagespflegepersonen entgegen des landesweiten Trends leicht gestiegen. An der Ferienbetreuung des Tageselternvereins in der Gundelfingen nahmen 93 Kinder teil. Aktuell platze die Kindertagespflege aus allen Nähten, berichtete Jessica Gräber, Leiterin der Geschäftsstelle.

Wahlen: Der Vorstand, bestehend aus Ute Zirrgiebel, Petra Lienhard und Martin Lienhard, wurde wiedergewählt, nur Beatrice Gualandi legte ihr Amt nieder.