Die Heimat von der schönsten Seite zeigen

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Di, 13. März 2018

Gundelfingen

Schwarzwaldverein in Gundelfingen zählt neue Mitglieder / Wanderprogramm für 2018 steht / Workshop zum "Touren planen".

GUNDELFINGEN (ast/BZ). Erklärtes Ziel des Schwarzwaldvereins ist es, die Natur in ihrer Vielfältigkeit und Schönheit mit den Wanderfreunden zu teilen. Darauf machte Claus Jäger in der Mitgliederversammlung in Gundelfingen am Freitag aufmerksam. "Wir sind stolz darauf, unsere Heimat von der schönsten Seite zeigen zu dürfen", sagte der Vorsitzende.

Wie jedes Jahr wird auch in diesem eine der Hauptaufgaben sein, neue Mitglieder für den Verein zu gewinnen. "Das gelingt uns bisher sehr gut", sagte Jäger. Durch die Bemühungen des Vorstands habe der Mitgliederbestand, der sich durch Tod, Umzug und Heimaufnahme verringere, mit Neumitgliedern gehalten werden können. "Wir konnten die Mitgliederzahl sogar leicht erhöhen." Das sei keine Selbstverständlichkeit, von den 217 Ortsgruppen des Schwarzwaldvereines gelinge dies vielen nicht, weiß Jäger. Anderswo lösten sich Ortsgruppen auf oder müssten fusionieren. Ein weiteres Bestreben ist es, ausscheidende Wanderführerinnen und Wanderführer durch neue zu ersetzen. "Dieses Jahr steigen drei bewährte Wanderführer aus, und wir sind froh, dass es uns gelungen ist, neue Wanderführer zu finden." Das weitere Anliegen des Schwarzwaldvereines liege darin, den Mitgliedern immer ein spannendes, auf das jeweilige Alter zugeschnittenes Programm bieten zu können. Das sei nicht einfach, da sich das Alter der aktiven Wanderfreunde überwiegend von 70 Jahren bis 85 Jahren bewege. "Doch das alles gelingt uns noch, aber nur weil wir unsere Hände nicht in den Schoß legen."

Für die Saison 2018 wurden wieder viele Wanderungen ausgearbeitet, die unter dem Motto "Wandern ist gesund" stehen. So findet als nächstes (18. März) eine Rundwanderung mit dem Titel "Dem Frühling entgegen" statt. Die zweite Familien-/Waldolympiade in Kooperation mit der Akademie für Umwelt und Naturschutz Baden-Württemberg gibt es am 15. April. "Das wird ein lehrreicher und geselliger Nachmittag für Jung und Alt im Gundelfinger Wald", verspricht Jäger. Die Ostermontagswanderung entlang der Wildgutach gibt es ebenso wie die Vogelstimmenwanderung am 28. April um 6 Uhr morgens. "Das ist nur ein kleiner Teil aus unserem aktuellen Programm", so Jäger. Das neue Heft mit ausführlicher Beschreibung liegt im Rathaus aus oder kann im Internet heruntergeladen werden.

Erst kürzlich hatte der Verein einen Workshop zum Thema "Eigene Touren planen mit dem Wanderservice Schwarzwald" in den Räumen des Bürgertreffs angeboten. Gunter Schön, der das Onlineportal maßgeblich mit gestaltet hat, war der Referent. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das Erstellen von eigenen Touren mit diesem Portal kein "Hexenwerk" sei. So wurden gleich am mitgebrachten Laptop Touren geplant. Wegen der großen Nachfrage ist ein weiterer Workshop für den Herbst geplant.

Ehrungen: Für 25-jährige Treue zum Verein: Markus Blattmann, Ellen Breuer, Gisela Gern, Karin Roitzheim, Bernhard Wichmann, Hans Winkler, Monika Winkler, Hildegard Würzburger, Franz Faller; häufigste Teilnahme 2017: Horst Burgenmeister, Marlene Kopf, Wolfgang Stach.